Verona (dpa) - Mit "Kurzarbeiter" Miroslav Klose hat Lazio Rom bei Hellas Verona in Unterzahl ein 1:1 (1:0) erkämpft und ist nun Tabellen-Dritter der Seria A.

Die Römer, bei denen Fußball-Weltmeister Klose diesmal erst in der 87. Minute eingewechselt wurde, gingen durch den Bosnier Senad Lulic in der 42. Minute in Führung. Der frühere Bayern-Profi Luca Toni - schon 37 Jahre alt - glich per Foulelfmeter aus (69.). In der Szene davor hatte der Belgier Luis Cavanda wegen eines "Haltegriffs" im Strafraum Gelb-Rot gesehen, Lazio verteidigte das Remis in den folgenden 25 Minuten mit neun Feldspielern.

Nach dem 9. Spieltag ist Lazio Rom mit 16 Zählern Tabellen-Dritter hinter den punkt- und torgleichen AS Rom und Juventus Turin (beide 22). Klose hatte zuletzt beim 2:1-Sieg gegen den FC Turin sein erstes Saisontor in der Serie A erzielt. Diesmal gab Lazio-Trainer Stefano Piolo zunächst Filip Dordevic den Vorzug vor dem Deutschen.© dpa