Der FC Bayern München hat in der Champions League mit 2:0 gegen den AS Rom gewonnen und ist bereits nach vier Spieltagen Gruppensieger. Der FC Schalke 04 verlor derweil verdient mit 2:4 bei Sporting Lissabon. Der Ticker zu den Spielen der Bundesligisten in der Nachlese.

Endergebnisse

FC Bayern München 2 - 0 AS Rom

Sporting Lissabon 4 - 2 FC Schalke 04

Die Aufstellung sowie die Einwechselspieler des FC Bayern.

93. Min.: Schluss, Aus, Ende: Die Bayern gewinnen so was von souverän mit 2:0 gegen den AS Rom. Damit sind die Münchner Gruppensieger - das steht bereits nach vier Spieltagen fest. Reschpekt, wie Franz Beckenbauer sagen würde.

93. Min.: Auch in München ist gleich Schluss. Hier passiert wohl nichts mehr.

94. Min.: Schlusspfiff in Lissabon. Schalke verliert verdient mit 2:4 gegen Sporting Lissabon.

91. Min.: TOR für Sporting. 4:2. Nöööö! Slimani hat was dagegen! Konter der Portugiesen, Schuss aus 16 Metern - drin.

90. Min.: Vier Minuten Nachspielzeit - auf geht's, S04! Geht da noch was?

89. Min.: Es war erst der zweite Torschuss der Schalker. Das sagt ganz viel.

Anschluss durch Dennis Aogo

88. Min.: TOOOOR für Schalke. 2:3! Aogo zieht in den Strafraum und haut von halblinks aus acht Metern ins lange Eck. Es geht doch.

84. Min.: Kaum gesagt, hämmert der Nainggolan aber mal so richtig gefährlich drauf. Neuer pariert nicht nur klasse, sondern weltklasse!

83. Min.: Auch beim Bayern-Spiel besteht keine akute Gefahr einer Herzattacke. Die Münchner dominieren die Partie. Rom spielt offensiv derweil ziemlich schalkig. Bitter allerdings: David Alaba hat sich am Knie verletzt.

84. Min.: Fährmann beeilt sich mit dem Abstoß. Irgendwie niedlich, dass der Schalke-Keeper immer noch daran glaubt, dass seine Kollegen vorne noch einen reinmurmeln.

81. Min.: So was nennt man im Sportjournalismus "bezeichnend": Freistoß Huntelaar - in die Wolken. Würde Jiri Nemec noch spielen, wäre der alleine wohl torgefährlicher als das ganze Schalke-Team am heutigen Tag.

76. Min.: Während die Schalker nix zustande kriegen, zaubern die Bayern. Zauberfuss Lahm lupft den Ball in Richtung Shaqiri, der das 3:0 nur knapp verpasst. Schön anzusehen war es trotzdem.

76. Min.: Das ist wirklich gar nix von S04. Mal wieder, auch das muss man ganz klar sagen. Spielerisch ist das unter di Matteo im Vergleich zur Keller-Zeit ein Rückschritt.

73. Min.: TOR für Sporting! 3:1! Das verdiente 3:1 für die Gastgeber. Carrillo läuft Fuchs mühelos davon, zieht in den Sechzehner und passt auf den völlig freistehenden Nani, der nur noch ins leere Tor einschieben muss.

67. Min.: Die Bayern haben alles im Griff. Mehr kann man kaum etwas im Griff haben. Rom kommt fast gar nicht in Richtung Bayern-Tor.

Mario Götze legt für Bayern nach

64. Min.: TOOOOOOOOOOOR für den FC Bayern! 2:0! Pass auf Lewandowski, der von der linken Strafraumseite in die Mitte auf den mitlaufenden Götze passt. Der Ex-Dortmunder spitzelt den Ball mit Glück und Können über den Torwart ins lange Eck.

66. Min.: Und dann verobasit man auch noch den Ausgleich! Huntelaar passt auf Obasi im Sechzehner, der fast nur noch einschieben muss und sich den Ball dann doch noch von Torwart Rui Patricio klauen lässt.

64. Min.: Meyer fällt im Strafraum. War es Sarr oder der schlechte Rasen, warum der Youngster sich hinlegte? Genau weiß man es nicht. Es ist der zweite Kann-Elfer, der nicht gegeben wurde. Warum wohl? Hmmmm.

63. Min.: Joao Mario wird nicht angegriffen, so dass er aus 25 Metern draufziehen kann - glücklicherweise geht die Kugel über den Kasten.

61. Min.: Nee, nee, das ist momentan zu wenig. Wie schon gegen Leverkusen sind die Schalker offensiv zu limitiert. Und dass sie auch hinten nicht wirklich sicher stehen, ist dann umso blöder.

55. Min.: Die Bayern drängen derweil auf den zweiten Treffer. Nur ein Tor nach 55 Minuten - pah, das ist ja nahezu erbärmlich! Erst scheitert Alaba, danach Boateng.

55. Min.: Da wirst du verrückt. Angreifen darf man einen Gegenspieler schon, liebe Schalker. Erst Recht, wenn dieser so nah vor dem Tor ist. Man, man, man. Noch verrückter: Auch Chelsea liegt hinten. Gegen Maribor. Echt wahr!

52. Min.: TOR für Sporting! 2:1! Jefferson wird am linken Strafraumeck nicht angegriffen und schießt fulminant in die lange Ecke. Keine Chance für Fährmann.

48. Min.: Erster schicker Angriff des deutschen Rekordmeisters. Bernat wird schön freigespielt, der zieht von links drauf - Skorupski hat die Murmel.

46. Min.: Bitte nicht durch die Minutenzahl verwirren lassen, aber wir können auch nichts dafür, dass die Bayern erst drei Minuten später als Schalke weiterspielen.

47. Min.: Ecke für Schalke, Höwedes springt als einziger hoch, kommt aber wie alle anderen nicht an den Ball. Hoffen wir mal, dass S04 mal etwas mehr nach vorne macht als in Halbzeit eins. Das war offensiv nämlich nicht so pralle.

46. Min.: Schalke ist mal wieder schneller. Und das als die Bayern. Sachen gibt's. Allerdings nur in Sachen Anstoß. Denn in Lissabon geht's bereits weiter, während Oliver Kahn noch ins Mikrofon palavert.

21:43 Uhr: Die Bayern führen also, Schalke nicht. Deswegen sind wir nur so semizufrieden. Deutlich blöder läuft es übrigens für die englischen Klubs. Chelsea geht mit einem 0:0 bei NK Maribor in die Kabinen, Manchester City liegt sogar mit 1:2 gegen ZSKA Moskau zurück.

Halbzeitpause

45. + 2. Min.: So, jetzt ist auch in München Pause. Wir schnaufen kurz durch und melden uns dann gleich wieder.

45. + 1. Min.: Halbzeit in Lissabon - in München gibt's noch eine Minute.

45. Min.: Schalke zittert sich hier Richtung Halbzeitpause. Nani und Co. machen Druck, scheitern aber entweder an sich selbst oder an S04-Keeper Fährmann. So wird das nix, wenn sich die Schalker nicht noch steigern.

43. Min.: Das geht schon in Ordnung, dass die Bayern führen - jetzt auch ganz ohne deutsche Brille. Ist jetzt nicht überragend, was die Münchner abliefern. Aber das passt scho!

Franck Ribéry trifft zur Bayern-Führung

38. Min.: TOOOOOOOOOOOOOOOR für den FC Bayern! 1:0! Herrlicher Angriff der Münchner, Alaba mit dem flachen Pass von der linken Seite in den Strafraum. Dort kommt Monsieur Ribéry angerauscht und schiebt die Kugel ins lange Eck. Fantastique!

38. Min.: Fährmann mit einer Glanztat. Joao Mario frei vor dem S04-Keeper, doch der Keeper wehrt mit dem Fuß ab!

34. Min.: Zwei bittere Szenen aus Sicht der Schalker: Erst bekommen sie einen klaren Handelfmeter nicht (immer wird Schalke bei Handelfmetern gegen Sporting benachteiligt!). Und danach vergibt Meyer aus elf Metern vor dem Tor.

32. Min.: Foulspiel an Götze, Freistoß für die Bayern ... Alaba zieht die Kugel auf den langen Pfosten, Benatia fliegt am Ball und der Ball am langen Pfosten vorbei. Noch ist das ziemlich mau, was die Münchner in der Offensive so zeigen.

26. Min.: In München schwalbt derweil Nainggolan - zum Glück gibt's dafür keinen Elfmeter. Für diesen Schindungsversuch hätte sich sogar Arjen Robben geschämt.

Der schnelle Ausgleich

26. Min.: TOR für Sporting! 1:1. Was Schalke kann, kann Lissabon erst recht. Ähnliches Tor wie auf der anderen Seite. Freistoß-Flanke von der rechten Seite, Sarr ist noch mit dem Kopf dran und der Ball schlägt im langen Eck ein. Sehr, sehr ärgerlich. Und auch sehr, sehr unhaltbar für S04-Keeper Fährmann.

24. Min.: Bernat holt eine Ecke heraus: Diese bringt aber nix ein. Die Bayern drücken aber mehr und mehr aufs Tempo.

22. Min.: Lahm, der alte Goalgetter. Da macht der Bayern-Kapitän zwei Tore gegen Werder Bremen, da glaubt er gleich, gegen den AS Rom treffen zu können. Dieses Mal allerdings noch nicht. Sein Schuss aus 20 Metern ist zu zentral.

20. Min.: Die Römer mit einem ansehnlichen Konter, Destro wird aber im Sechzehner noch so gerade gestoppt. Gut so.

Schalke führt mit 1:0

17. Min.: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Schalke!!! 1:0! Meyer wird von Sarr gelegt. Aogo bringt die Flanke von rechts mit dem linken Fuß rein, Choupo-Moting steigt hoch und köpft in den rechten Winkel. Dachten wir zumindest. Es war wohl ein Eigentor von Slimani. Egal, Hauptsache drin!

14. Min.: Derweil bekommt Schalkes Meyer den Ellenbogen ins Gesicht und Klaas-Jan Huntelaar die Gelbe Karte. Das missfällt uns doch sehr. Auch, dass Sporting bislang die aktivere Mannschaft ist.

12. Min.: Götze im Zusammenspiel mit Lewandowski. Da kommen sicherlich immer noch einigen BVB-Fans die Tränen, wenn sie so etwas sehen müssen. Gemeinsam haben sie aber die Kugel im Strafraum vertendelt.

9. Min.: Bernat mit dem Foul an Destro an der Seitenlinie, sofort hebt Boateng den Finger und zeigt an, dass das nix war. Aber da müssen wir dem lieben Jerome widersprechen. Sei's drum, der Freistoß der Römer im Anschluss, der war wirklich nix.

8. Min.: Wer sein Bierchen noch im Kühlschrank stehen hat, kann sich das problemlos holen. Die Bayern schieben die Kugel bislang munter hin und her. Auch in Lissabon ist noch nicht so viel los.

7. Min.: Feines Pässchen in den Strafraum auf Huntelaar, der sich aber mit seiner nicht vorhandenen technischen Qualität verdaddelt. Das soll nicht heißen, dass wir den Hunter blöd finden. Bestimmt nicht. Aber ein Edeltechniker ist er nun mal nicht.

3. Min.: Erster Angriff der Bayern. Götze kommt im Strafraum an die Kugel, sein Querpass wird aber von einem Römer weggespitzelt.

Anpfiff in Lissabon und München

1. Min.: Kurz gemeckert, das hat geholfen. Auch in München wurde mittlerweile angestoßen.

1. Min.: In Lissabon rollt bereits der Ball, in München lassen sie sich noch etwas Zeit.

20:45 Uhr: Die Teams sind auf dem Feld, die Hymne wurde gespielt und die Chips sind auf dem Schreibtisch. Alles bereit also für die beiden Spiele.

20:40 Uhr: Noch fünf Minuten. So langsam werden wir auch nervös. Wäre doch äußerst schön, wenn nach dem BVB und Bayer auch die Bayern und die Schalker gewinnen würden.

20:33 Uhr: Franz Beckenbauer tippt bei Bayern gegen Rom wagemutig auf ein 2:2. Hmmmm, daran haben wir um ehrlich zu sein unsere Zweifel. Aber wir sind ja auch nicht die Lichtgestalt des Fußballs.

20:30 Uhr: Paul Breitner holt bei "Sky" zum Rundumschlag gegen den italienischen Fußball aus. Kompakt zusammengefasst: Fußball, Ausbildung, Stadien - alles sch****!

20:28 Uhr: Hat in Lissabon keiner Bock auf Champions League? Noch ist das Stadion kaum befüllt - mal schauen, ob sich das noch ändert. Schade wär's, falls nicht.

20:25 Uhr: Franz Beckenbauer erklärt bei "Sky", warum die Schalker nicht wie der FC Barcelona (oder in der Sprache des Kaisers gesagt: Bahtzelona) spielt. Wir gehen darauf nicht weiter ein, das ist einfach zu absurd.

20:18 Uhr: In der Youth League, dem Pendant der Champions League für A-Junioren, haben die Jugendteams heute übrigens vorgelegt. FCB und S04 gewannen gegen Rom bzw. Sporting mit 3:2 - und das jeweils nach 0:2-Rückstand. So viel Dramatik brauchen wir bei den Profis zwar nicht, könnten letztlich aber damit leben.

20:11 Uhr: Damit niemand erst auf die Idee kommt, sich über mangelnde Vollständigkeit zu beklagen, hier auch noch die Aufstellungen der deutschen Gegner:

AS Rom: Skorupski - Torosidis, Manolas, Mapou, Cholevas - Keita, De Rossi, Nainggolan - Florenzi, Destro, Iturbe.

Sporting Lissabon: Rui Patricio - Cedric, Sarr, Paulo Oliveira, Jefferson - William Carvalho, Adrien Silva, Joao Mario - Nani, Carlos Mané, Slimani.

FC Bayern München spielt mit Dreier-Kette

20:04 Uhr: Die Bayern spielen in der Abwehr wohl mit Dreier-Kette - und haben mit Lahm, Alonso, Rafinha und Bernat noch vier Spieler im Mittelfeld, die allesamt in der Verteidigung aushelfen könnten. Wahnsinn, wie Pep Guardiola taktisch variieren kann. Dieses Team ist flexibler als eine 16-jährige Zirkusakrobatin.

19:56 Uhr: Hier auch der optische Beweis für die erste Elf des S04:

19:52 Uhr: Max Meyer erhält also die Chance, es seinem Trainer Roberto di Matteo zu zeigen. Kevin-Prince Boateng sitzt zunächst einmal auf der Bank.

19:49 Uhr: Getwittert haben es die Schalker noch nicht, aber das soll die Aufstellung der Königsblauen sein, wie unter anderem "Sky" berichtet: Fährmann - Uchida, Höwedes, Neustädter, Fuchs - Aogo, Höger - Obasi, Meyer, Choupo-Moting - Huntelaar.

19:39 Uhr: Die erste Elf der Bayern ist raus: Arjen Robben fehlt aufgrund einer Magen-Darm-Grippe. Das finden wir sehr schade. Hoffen wir, dass der Niederländer in weiser Voraussicht einen Fernseher im Badezimmer installiert hat, damit er sich das Spiel zumindest problemlos am Stück ansehen kann.

19:28 Uhr: Uuuuuh, und da ist bereits die erste Überraschung: Laut "Sky"-Reporter Torben Hoffmann ist Francesco Totti nicht in der Startelf des AS Rom. Ein Schlag in die Magengrube zahlreicher weiblicher Fußball-Fans.

19:18 Uhr: Bei Schalke ist die Sache nicht so eindeutig. Mit einem Dreier hätte S04 Platz drei sicher - Sporting könnte die Gelsenkirchener nicht mehr einholen. Aber auch mit einem Remis könnte Schalke heute ganz sicher leben. Aber das ganze Rechnen im Vorfeld ist ohnehin unnütz. Einfach rausgehen und gewinnen, lieber Schalker!

19:10 Uhr: Gewinnen die Bayern gegen den AS Rom, sind sie durch. Und das so was von. Da können sich Manchester City und der ZSKA Moskau im Parallelspiel auf den Kopf stellen, die Münchner wären nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Ein Remis reicht den Bayern dann zum Einzug ins Achtelfinale, wenn Manchester und Moskau ebenfalls unentschieden spielen. Aber mit solchen Rechenspielen beschäftigt sich der deutsche Rekordmeister ganz sicher nur am äußersten aller möglichen Ränder.

19:00 Uhr: Gestern Champions League, heute Champions League: Ist das nicht herrlich? Heute kann der FC Bayern bereits den Gruppensieg klar machen, Schalke einen ganz großen Schritt in Richtung Achtelfinale gehen.