Florenz (dpa) — Altmeister Andrea Pirlo steht nach seinem Rücktritt vom Rücktritt aus der italienischen Nationalmannschaft nun wieder im Kader für die kommenden EM-Qualifikationsspiele.

Für die Startelf ist er bisher nicht vorgesehen, doch Nationaltrainer Antonio Conte hat den 35 Jahre alten Mittelfeldspieler von Juventus Turin als Ersatz für den verletzten Giacomo Bonaventura in den Kader berufen. Die Italiener spielen am Freitag gegen Aserbaidschan und am Montag gegen Malta. Pirlo ist gerade wieder von einer Zerrung an der rechten Hüfte genesen, wegen der er mehr als einen Monat lang pausiert hatte.

Vor der Weltmeisterschaft in Brasilien in diesem Sommer hatte Pirlo eigentlich seinen Abschied aus der Squadra Azzurra nach dem Turnier verkündet. Diese Entscheidung nahm er aber nach dem enttäuschenden Vorrunden-Aus seiner Mannschaft zurück. Aufgrund seiner Verletzung hat er den Saisonstart der Serie A und zwei Länderspiele verpasst.© dpa