La Coruna (dpa) - Real Madrid hat sich in der spanischen Fußball-Meisterschaft den Frust über den schwachen Saisonstart von der Seele geschossen.

Nach zwei Niederlagen in den ersten drei Spielen der Primera Division gewann das Team mit Weltmeister Toni Kroos mit 8:2 bei Deportivo La Coruna - das hatte es in der Geschichte des ruhmreichen Clubs noch nie gegeben.

Cristiano Ronaldo überragte als dreifacher Torschütze (29./41./78. Minute). Zwei Treffer steuerten der Waliser Gareth Bale (66./74.) und der Mexikaner Javier Hernandez (88./90.+2) bei. Außerdem traf WM-Torschützenkönig James Rodriguez (36.) für die Königlichen. Für das chancenlose Team aus La Coruna waren Haris Medonjanin (51./Elfmeter) und Toche (84.) erfolgreich.

Reals Stadtrivale Atletico konnte am Abend gegen Celta Vigo nicht gewinnen. Der Meister kam im eigenen Stadion nur zu einem 2:2 (2:1). Der Chilene Pedro Pablo Hernandez (19.) brachte die Gäste in Führung, ehe der Brasilianer Miranda (31.) und Diego Godin (41.) für den 2:1-Halbzeitstand sorgten. Nolito (53.) verwandelte dann einen Elfmeter zum Ausgleich. Celta Vigo bleibt damit weiter ungeschlagen.

Atletico liegt nun als Tabellen-Zweiter einen Punkt hinter dem FC Barcelona. Der Spitzenreiter muss am Sonntagabend bei UD Levante antreten.© dpa