New York (dpa) - Der österreichische Getränkehersteller Red Bull will an seinem Fußball-Engagement in New York festhalten.

"In einer Zeit, in der das Interesse am Fußball und an der MLS in den USA weiter wächst, ist Red Bull mehr denn je von seinem Investment überzeugt und fühlt sich dem Club und seinen Anhängern verpflichtet", heißt es in einer veröffentlichten Mitteilung.

Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, dass der Konzern seinen in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) spielenden New Yorker Club verkaufen könne. Für gut 238 Millionen Euro sei der Club zu haben, hieß es.© dpa