Bochum (dpa) - Gertjan Verbeek hat in seinem zweiten Spiel als Fußball-Trainer des VfL Bochum den ersten Sieg gefeiert. Am Freitag kam der Revierclub in der 2. Bundesliga zu einem 3:2 (2:1) gegen Eintracht Braunschweig.

Simon Terodde mit einem Doppelpack (36. Minute/47.) und Marco Terrazino (41.) erzielten vor 13 778 Zuschauern in Bochum die Tore zum erst zweiten Saison-Heimsieg des VfL. Die Braunschweiger, für die Mirko Boland (3.) und Damir Vrancic (84.) trafen, verpassten den Sprung in die Aufstiegszone.

Die Gäste erwischten einen Auftakt nach Maß. Kurz nach dem Anpfiff erzielte Boland mit einem kunstvollen Schlenzer das 1:0 für die Eintracht. Die Verunsicherung der Bochumer, die eine Woche zuvor gegen Union Berlin 1:2 verloren hatten, konnte Braunschweig aber trotz guter Möglichkeiten nicht zu weiteren Treffern nutzen.

Stattdessen drehte Bochum mit seinen ersten Torchancen binnen weniger Minuten den Rückstand: Terodde und Terrazzino waren jeweils nach Flanken aus kurzer Distanz erfolgreich. Mit seinem 12. Saisontreffer eröffnete Terodde per Foulelfmeter den zweiten Abschnitt, den die Bochumer auch in der Folge lange kontrollierten. Erst in der Schlussphase gelang Vrancic der Anschlusstreffer für Braunschweig.© dpa