Stuttgart (dpa) - Die Statistik verspricht am Samstag ein äußerst torreiches Nord-Süd-Duell zwischen Werder Bremen und dem VfB Stuttgart. Nicht nur stellen die beiden abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten vor dem 11. Spieltag die schlechtesten Abwehrreihen der Liga.

Auch ein Blick in die Geschichte des Spiels ist aufschlussreich: Während der ersten VfB-Ära von Trainer Armin Veh zwischen Februar 2006 und November 2008 fielen in den fünf Begegnungen der beiden Teams insgesamt 29 Tore - das ist ein Schnitt von fast sechs Treffern pro Partie. Der Höhepunkt war ein 6:3-Heimsieg der Stuttgarter am 8. März 2008.© dpa