Sinsheim (dpa) - Gewogen und zu leicht befunden: Der mittlerweile 117 Kilo schwere Tim Wiese sieht keine Zukunft mehr als Bundesliga-Torhüter.

"Ich wäre nicht abgeneigt, aber ich bin kein Träumer, sondern Realist und gehe davon aus, dass ich meine besten Jahre hinter mir habe und nicht mehr als Profi spielen werde", sagte der 32 Jahre alte frühere Nationaltorwart in einem "Sport Bild"-Interview.

Wiese macht derzeit Schlagzeilen mit seiner Leidenschaft als Bodybuilder und hat nach eigenen Angaben ein Angebot, zur Showsportart Wrestling zu wechseln. Als Fußballer wog er 89 Kilo, sein Ziel sind 125. 2012 war er von Werder Bremen zu 1899 Hoffenheim gewechselt, wo er nie Fuß fasste und als einer der größten Flops der Clubgeschichte gilt. Sein Vertrag dort läuft noch bis 2016.

Wiese ist freigestellt, die Transferrechte liegen bei Hoffenheim. Auf einen Job zwischen den Pfosten macht er sich keine große Hoffnungen mehr, "denn ich bin nun ein Jahr und acht Monate aus dem Geschäft. Das ist eine zu lange Zeit." Er führe aber ein "Super-Leben".© dpa