Wolfsburg (dpa) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg will möglichst bald den Vertrag mit Ricardo Rodriguez verlängern. Manager Klaus Allofs hat nach übereinstimmenden Medienangaben Gespräche mit den Beratern des begehrten Linksverteidigers verabredet.

Der derzeitige Kontrakt des 22-jährigen Schweizer Nationalspielers läuft bis 2016. Rodriguez war im Januar 2012 vom FC Zürich nach Wolfsburg gewechselt und hat in der aktuellen Spielzeit bereits vier Pflichtspiel-Tore erzielt.

"Wenn die Bereitschaft da ist, dann ist das ein gutes Zeichen dafür, dass sich der Spieler bei uns wohlfühlt", sagte Allofs der "Braunschweiger Zeitung" zu den anstehenden Gesprächen. "Er wird jetzt nicht sagen: Ich will verlängern. Das wäre ja unklug von ihm", erklärte der Manager in der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung".

Rodriguez hatte sich zuletzt zurückhaltend über seine sportliche Zukunft geäußert. "Davon habe ich nichts gehört", antwortete er am Samstag auf die Frage nach möglichen Vertragsgesprächen. Allofs ist dennoch optimistisch, den torgefährlichen Spieler langfristig binden zu können.© dpa