Wolfsburg (dpa) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg will mit einem Sieg gegen den FC Augsburg am Sonntag zum ersten Mal in dieser Saison ins obere Tabellendrittel vorstoßen.

Nach dem guten Auftritt in der Europa League gegen den OSC Lille (1:1) gehen die Wolfsburger mit zusätzlichem Selbstbewusstsein in die Partie. "Mit einem Erfolg wären wir wieder oben dabei. Dann wären wir in der Bundesliga im Plan", sagte VfL-Trainer Dieter Hecking.

Mit dem FC Augsburg wartet allerdings der Angstgegner auf den VfL. Bei zwei Unentschieden und einer Niederlage konnte keines der bisherigen drei Heimspiele gegen die Schwaben gewonnen werden. "Diese schwarze Serie gilt es zu brechen", meinte Hecking. "Wir müssen ihnen von Beginn an zeigen, dass hier nichts zu holen ist." Dabei wird aller Voraussicht nach Mittelstürmer Nicklas Bendtner in die Startformation rücken, Ivica Olic dürfte eine Pause erhalten.

Großen Respekt vor Augsburg hat der VfL-Trainer nicht nur wegen der Negativ-Serie. Auch die Spielweise des Gegners hat es dem Fußball-Lehrer angetan. Augsburg kommt mit dem Rückenwind von drei Siegen aus zuletzt vier Spielen nach Wolfsburg. Kapitän Paul Verhaegh dürfte nach seiner leichten Gehirnerschütterung wieder spielen. Stürmer Sascha Mölders wird fehlen, für ihn könnte erneut Nikola Djurdjic beginnen.© dpa