Die deutschen Handballer gewannen die Europameisterschaft, Tennis-Heldin Angelique Kerber die Australian Open - das Sportjahr 2016 hätte für Deutschland kaum besser beginnen können. Doch das war erst der Anfang. Viele große Sportereignisse stehen noch bevor. Und die deutschen Athleten zählen oftmals zu den Favoriten.

8. Februar - 21. Februar: Bob- und Skeleton WM

Die Traditionsbahn im österreichischen Innsbruck/Igls steht für rasante Fahrten. Die deutschen "Schlitten-Hunde" gelten als Medaillenanwärter - sowohl im Bob wie auch im Skeleton.

3. März - 13. März: Biathlon Weltmeisterschaft

Wenn sich die Wintersport-Saison dem Ende zuneigt, geht es im Biathlon noch einmal heiß er. Im norwegischen Oslo findet die Weltmeisterschaft statt. Erfreulicherweise ist Deutschland mit vielen erfolgreichen Athleten wie der Weltcup-Dritten Franziska Hildebrand oder dem gut in die Saison gestarteten Simon Schempp gesegnet.

6. Mai - 22. Mai: Eishockey Weltmeisterschaft

Nachdem die vergangenen Jahre enttäuschend verliefen, soll Bundestrainer Marco Sturm für einen Neuanfang sorgen. In der Gruppe B trifft Deutschland auf Frankreich, Finnland, Slowakei, Kanada, Weißrussland, USA und Ungarn. Zwar räumt kaum ein Experte Deutschland eine Medaillenchance ein. Allerdings war das bei der Handball Europameisterschaft genauso - der Ausgang ist bekannt.

9. Mai - 22. Mai: Schwimm-Europameisterschaft

Großbritannien lädt zur Europameisterschaft und hat gute Chancen, den Medaillenspiegel für sich zu entscheiden. Doch auch Deutschland ist in einigen Disziplinen Titelverteidiger. So zum Beispiel in der Staffel über 4x200 Meter Freistil: Paul Biedermann, Clemens Rapp, Yannick Lebherz und Robin Backhaus gewannen 2014 Gold.

Nach Melbourne-Sieg zählt Angie Kerber zu den ganz Großen.

23. Mai - 5. Juni: French Open

Mit ihrem Sieg der Australian Open hat Angelique Kerber das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres bereits für sich entschieden. In Paris findet das zweite Mega-Event der Profitour statt. Der sandige Bodenbelag macht das Spiel langsamer, sodass lange Ballwechsel zustande kommen. Im weiteren Jahresverlauf finden die übrigen zwei Grand-Slam-Turniere Wimbledon (27.6. - 10.7.) und US Open (29.8. - 11.9.) statt.

28. Mai: Fußball Champions League Finale

13 Tage vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft findet in Mailand das Endspiel um die Champions League statt. Der FC Bayern München gilt neben Real Madrid und dem FC Barcelona als einer der Favoriten. Auch der VfL Wolfsburg ist in der Königsklasse noch vertreten. Der Traum von einem deutschen Finale, wie im Jahre 2013 zwischen Bayern und Borussia Dortmund, ist also noch nicht ausgeträumt.

28. Mai - 29. Mai: Handball Champions League Final4

Europameister sind wir bereits. Vielleicht klappt es ja auch noch mit der Champions League. In Köln werden innerhalb eines Wochenendes die Halbfinalspiele und das Finale ausgetragen. Mit dem deutschen Rekordmeister THW Kiel, Bundesliga-Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen und der SG Flensburg-Handewitt sind drei deutsche Mannschaften in der Königsklasse vertreten. Die Chancen auf eine deutsche Beteiligung beim Final4 stehen also gut.

1. Juni - 5. Juni: Beachvolleyball Europameisterschaft

Schönes Wetter, gute Stimmung, knackige Körper, spannender Sport - all das macht Beachvolleyball aus. In Biel (Schweiz) wird die Europameisterschaft ausgetragen. Speziell dank der Titelverteidiger Laura Ludwig und Kira Walkenhorst darf Deutschland auf Erfolge hoffen.

Es ist perfekt: DHB-Team schlägt Spanien und holt sich den Titel.

10. Juni - 10. Juli: Fußball Europameisterschaft

Im Sommer schlägt das Fußball-Herz wieder höher. Nach der Weltmeisterschaft möchte sich die Elf von Joachim Löw auch die Europameisterschaft sichern. Die Gruppengegner Ukraine, Polen und Nordirland sollten machbare Aufgaben sein. Das Finale steigt am 10. Juli in Paris St. Denis.

20. Juni - 25 Juni: Fechten Europameisterschaft

Unsere Handballer waren in Polen bereits erfolgreich. Vielleicht gelingt selbiges auch im Fechten, wo die Europameisterschaft im polnischen Torun stattfindet. Der Aachener Max Hartung ist nach Gold und Silber hungrig auf weitere Erfolge.

6. Juli - 10. Juli: Leichtathletik Europameisterschaft

Bei der Europameisterschaft 2014 holte Deutschland vier Gold-, eine Silber- und drei Bronzemedaillen. Zu unseren Stars in Amsterdam zählen unter anderem Stabhochspringer Raphael Holzdeppe, Kugelstoßerin Christina Schwanitz und Speerwerferin Katharina Molitor.

5. August - 21. August: Olympische Sommerspiele

Das vermutlich größte Sportereignis der Welt findet im sonnigen Rio de Janeiro statt. Bereits zwei Tage vor der Eröffnungsfeier am 5. August beginnen die Fußballer ihr Turnier. Unsere U 21-Nationalmannschaft zählt zu den Favoriten auf olympisches Gold. Selbiges trifft zum Beispiel auf die Ruderer im Deutschland-Achter, die Hockey-Nationalmannschaft und unsere Handball-Helden zu.

Gespräche mit Schicksalsgefährtin machen gelähmtem Sportler Mut.

30. September - 2. Oktober: Ryder Cup

Das traditionsreiche Duell zwischen der europäischen und der US-amerikanischen Mannschaft zieht die ganze Golf-Welt in ihren Bann. Im Jahre 2012 entschied der deutsche Golf-Star Martin Kaymer das Duell mit seinem erfolgreichen Putt - und brachte ganz Europa zum Jubeln. Vielleicht gelingt ihm selbiges ja auch im amerikanischen Minnesota.

13. November: Motorrad WM Finale

Im spanischen Valencia findet das letzte Rennen der Motorrad-Weltmeisterschaft statt. Mit Stefan Bradl ist auch ein Deutscher in der MotoGP-Klasse 1000 cm³ vertreten. Echte Titelchancen hat er mit dem Aprilla-Werksteam zwar nicht. Aber vielleicht erlangt der 26-Jährige im Saisonverlauf ja einen sensationellen Podiumsplatz.

27. November: Formel 1 Finale

Möglicherweise fällt erst beim 21. WM-Lauf in Abu Dhabi die Entscheidung über die Weltmeisterschaft. Mit dem vierfachen Weltmeister Sebastian Vettel im Ferrari sowie Nico Rosberg im Mercedes haben wir gleich zwei Titelkandidaten.