Granada (dpa) - Trap-Schützin Katrin Quooss hat bei der Schieß-WM in Granada überraschend den Titel geholt. Die 27 Jahre alte Sportsoldatin aus Heiligengrabe besiegte im entscheidenden direkten Duell die Spanierin Fatima Galvez mit 13:12.

Für Quooss ist es der größte Erfolg ihrer Karriere. Sie hatte zuvor bei der EM im ungarischen Sarlospuszta Silber gewonnen. "Ich kann es gar nicht glauben, besonders weil ich ja erst nach der Mutterpause zurückgekommen bin. Aber ich freue mich riesig", sagte die Brandenburgerin mit tränenerstickter Stimme.

Auch Jana Beckmann überzeugte als WM-Vierte. Die 31-jährige Magdeburgerin führte mit zwei tadellosen 25er Serien lange das Feld an, leistete sich dann aber zwei Fehler. Im Finale und im Bronzematch zeigte sie Nerven und unterlag der Australierin Catherine Skinner mit 10:13. Die Suhlerin Christiane Göhring verpasste das Finale als 30. der Qualifikation deutlich.

Zuvor hatte das Trio Gold im nicht-olympischen Team-Wettbewerb gewonnen. Mit 214 Gesamtscheiben egalisierten sie zudem den Weltrekord. Auf Rang zwei mit 213 Zählern kamen die Italienerinnen vor den Spanierinnen mit 209 Scheiben.© dpa