Die deutschen Slalom-Rennfahrer haben beim Weltcup von Adelboden einen Podestplatz verpasst. Bei schwierigen Bedingungen fuhr Felix Neureuther am Sonntag auf den achten Platz, Fritz Dopfer rangierte sich eine Position dahinter ein.

Der Sieg in der Schweiz ging an den Norweger Henrik Kristoffersen vor Marcel Hirscher aus Österreich und dem Führenden nach dem ersten Lauf, Alexander Choroschilow aus Russland.

Kristoffersen feierte den dritten Sieg im vierten Torlauf der Saison. Dominik Stehle gelang als 14. sein bestes Ergebnis im Weltcup, Linus Strasser landete auf dem 26. Platz.© dpa