Grund zum Jubel am Fuße des Mont Blanc hatten vor allem Italien, die USA sowie die Schweiz.

Skirennfahrer Dominik Paris hat bei der Abfahrt in Chamonix den ersten Saisonsieg gefeiert. Den fünften Weltcup-Erfolg seiner Karriere sicherte sich der Südtiroler mit 0,35 Sekunden Vorsprung auf Steven Nyman aus den USA.

Rang drei in Frankreich ging am Samstag an den Schweizer Beat Feuz. Andreas Sander und Thomas Dreßen kamen beide mit einem Rückstand von 1,85 Sekunden ins Ziel und belegten Rang 24.

Sander konnte geschwächt von einer Grippe zu Wochenbeginn mit dem Resultat gut umgehen. Für Dreßen war es ein Erfolg: Er kam erst zum vierten Mal in seiner noch jungen Weltcup-Karriere in die Punkteränge. Klaus Brander wurde 40.

Herren, Abfahrt


1. Dominik Paris (Italien) 1:58,38 Min.

2. Steven Nyman (USA) 1:58,73

3. Beat Feuz (Schweiz) 1:58,77

4. Guillermo Fayed (Frankreich) 1:59,18

5. Peter Fill (Italien) 1:59,27

6. Adrien Theaux (Frankreich) 1:59,53

7. Manuel Osborne-Paradis (Kanada) 1:59,54

8. Erik Guay (Kanada) 1:59,67

9. Blaise Giezendanner (Frankreich) 1:59,70

10. Hannes Reichelt (Österreich) 1:59,73

Weltcup-Stand Abfahrt, nach 9 von 11 Wettbewerben


1. Aksel Lund Svindal (Norwegen) 436 Pkt.

2. Peter Fill (Italien) 410

3. Adrien Theaux (Frankreich) 341

4. Kjetil Jansrud (Norwegen) 337

5. Dominik Paris (Italien) 332

6. Guillermo Fayed (Frankreich) 323

7. Hannes Reichelt (Österreich) 276

8. Beat Feuz (Schweiz) 269

9. Carlo Janka (Schweiz) 260

10. Steven Nyman (USA) 246

Weltcup-Gesamtwertung, nach 31 von 43 Wettbewerben


1. Marcel Hirscher (Österreich) 1045 Pkt.

2. Henrik Kristoffersen (Norwegen) 957

3. Aksel Lund Svindal (Norwegen) 916

4. Kjetil Jansrud (Norwegen) 790

5. Dominik Paris (Italien) 630

6. Peter Fill (Italien) 616

7. Alexis Pinturault (Frankreich) 613

8. Adrien Theaux (Frankreich) 571

9. Victor Muffat Jeandet (Frankreich) 550

10. Felix Neureuther (Deutschland) 547© dpa

Am 24. Oktober starten die Ski-Damen und -Herren in die neue Saison. Der Weltcup umfasst in der Saison 2015/16 zusammengefasst 85 Rennen in 15 Ländern. Die Termine der Rennen und Highlights des Alpinen Skiwinters im Überblick.