Georg Streitberger stürzt auf der Streif und fällt ins Netz. Der Salzburger muss vom Hubschrauber abtransportiert werden. Hannes Reichelt und Aksel Lund Svindal scheitern an der Hausbergkante. Der Sieg wird da fast zur Nebensache.

Georg Streitberger ist in Kitzbühel schwer gestürzt. Nach der Hausbergkante wurde der Salzburger nach hinten gedrückt und verlor das Gleichgewicht. Streitberger musste vom Hubschrauber abtransportiert werden.

"Georg hat Schmerzen im Knie, aber sonst ist alles okay", sagte Sportdirektor Hans Pum im ORF. "Er wird nach St. Johann geflogen, da findet die Erstuntersuchung statt. Dann werden die Ärzte entscheiden, wie es weitergeht."

Auch Hannes Reichelt stürzt

Nach Streitberger stürzte Hannes Reichelt an der Hausbergkante schwer, hatte jedoch Glück im Unglück: Beim Sturz in die B-Netze ging der Airbag des Salzburgers auf. Er konnte selbst aufstehen.

Reichelt wurde dennoch per Helikopter abtransportiert und zur Kontrolle ins Spital geflogen.

"Der Abtransport ist nur ein Hinweis darauf, dass er nicht selber abfahren kann", erklärte ÖSV-Arzt Martin Gruber. "Wenn der Läufer das angibt, dann wird er mit dem Hubschrauber abtransportiert."

Aksel Lund Svindal scheitert an Hausbergkante

Auch der beste Abfahrer der Saison, Aksel Lund Svindal, scheiterte an der Hausbergkante und krachte in die Netze. Sein Glück: Er stürzte auf die Seite und nicht auf den Rücken.

Svindal schien unverletzt und konnte selbst abfahren. Dennoch musste das Rennen zum dritten Mal unterbrochen werden.

"Es ist immer scheiße, wenn jemand stürzt - das macht keinen Spaß", sagte der Norweger Kjetil Jansrud. Die Vorbereitung verzögere sich durch die Unterbrechung des Rennens, "aber man muss dann schauen, dass man genau zum Start perfekt vorbereitet ist".

Peter Fill siegt vor zwei Schweizern

Nach 30 Läufern - damit ist das Rennen gültig - wurde die Abfahrt aus Sicherheitsgründen abgebrochen. Schnellster war damit der Südtiroler Peter Fill.

Dahinter folgten zwei Schweizer: Beat Feuz (+0,37 Sekunden) und Carlo Janka (+0,65 Sekunden).

Es ist das Mekka des Skisports: das Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel. Jedes Jahr stürzt sich die Elite des alpinen Skiweltcups mit halsbrecherischer Geschwindigkeit die weltberühmte "Streif" hinunter. Alles, was Sie rund um das spektakulärste Skirennen der Welt wissen müssen, erfahren Sie hier.