Zur mobilen Ansicht wechseln

14.11.2012, 11:19 Uhr

Warum so prüde, Wanderhure?

(kom) - Die TV-Saga der "Wanderhure" endete am Dienstagabend ohne den erhofften Quotenerfolg. Im dritten Teil der Verfilmung der populären Buch-Trilogie gab es viel zu sehen - nur eben nicht Alexandra Neldel als Wanderhure. War das der Grund für das schwächere Zuschauerinteresse?

Quotentechnisch lief es für Alexandra Neldel diesmal nicht ganz so erfolgreich. Sat.1 konnte zwar fünf Millionen Zuschauer vor die Bildschirme locken, doch das waren weitaus weniger Fans als bei den beiden Vorgängerfilmen. Damit kam man am Dienstag beim jungen Publikum mit "Das Vermächtnis der Wanderhure" auf 17,8 Prozent - im Februar hatte "Die Rache der Wanderhure" aber noch 27 Prozent geholt, und vor genau zwei Jahren schalteten sogar 32 Prozent der 14- bis 49-Jährigen bei "Die Wanderhure" rein.

Trotz der natürlich hochdramatischen Geschichte konnte das Finale der Trilogie damit nicht an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen. Und dass obwohl Intrigen um ein gestohlenes Baby sowie explizite Kampf- und Sexszenen im Mittelpunkt standen. Woran kann es also gelegen haben? Vielleicht an der Wanderhure selbst.

Während Marie (Neldel) in den ersten beiden Teilen noch DIE Wanderhure war, verwandelte sie sich zum Schluss in ein prüdes "Hausmütterchen". Hulda (Julie Engelbrecht) hingegen, der Hauptbösewicht in "Das Vermächtnis der Wanderhure", stahl Marie regelrecht die Show. Während sich die Ex-Wanderhure weigerte, mit Tataren-Oberhaupt Khan ins Bett zu steigen, hatte Hulda eine Bettszene nach der anderen. Auf Nacktszenen mit Marie wurde diesmal gänzlich verzichtet. Vielleicht war das nicht das, was sich die Zuschauer der ersten beiden Teile erhofft hatten.

Einen vierten Teil wird es nicht geben - das hat Produzent Andreas Bareiss bereits ausgeschlossen. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa sagte er: "Die Geschichte ist für uns eigentlich auserzählt. Außerdem ist Marie in den späteren Romanen zu alt, sie gibt das Zepter an ihre Tochter ab."

Alle News vom: 14. November 2012 Zur Übersicht: TV
iPad Air

Nehmen Sie an unseren Quizzen teil und gewinnen Sie ganz nebenbei. >

top.de

Endlich gibt es wieder gute Nachrichten für die Matthäus-Ex. >

"Die Bachlorette"

Endlich wird bei der "Bachelorette" geknutscht - und gezickt. >

Peter Kloeppel

Anchorman bleibt aber das Gesicht von "RTL Aktuell". >


Internet Made in GermanyWEB.DE 2013 - Marke des JahrhundertsIhr WEB.de-Postfach ist grünWeb.de unterstützt UnicefWEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein BriefTop Arbeitgeber Deutschland