Zur mobilen Ansicht wechseln

10.01.2013, 11:00 Uhr

"Der Bachelor" - ein Drama in sechs Akten

Und weiter geht's mit dem "Bachelor": Mittlerweile sind TV-Junggeselle Jan und die 15 verbliebenen Kandidaten in Südafrika angekommen - die Balz kann beginnen. Mal schauen, was sich die Drehbuchschreiber in dieser Woche so ausgedacht haben.

Von WEB.DE Redakteur Christian Zechel

Akt 1: Zickenkrieg ums Einzelzimmer

Lektion 1 aus dem Handbuch für Reality-Show-Drehbuchschreiber: Plane für die Teilnehmer auf jeden Fall ein Einzelzimmer ein, auch wenn sich die 15 Kandidatinnen in diesem Fall bequem auf fünf Dreierzimmer aufteilen ließen. Es werden schon mindestens zwei dabei sein, die unbedingt alleine nächtigen wollen. Und wenn nicht, dann bestimme zwei, die sich um das Zimmer streiten müssen. In diesem Fall trifft es Conny und Polina. Eine von den beiden muss am Ende natürlich die Show verlassen, klar.

Jan oder Paul, das ist hier die Frage. Die Junggesellen im Vergleich. >

Akt 2: Bachelor vs. Morgenmuffel

Nächste Lektion: Lasse zwei völlig verschiedene Welten aufeinander prallen. In diesem Fall sind das der "Bachelor" Jan (Frühaufsteher) auf der einen Seite und die verbliebenen 15 Kandidatinnen (allesamt Morgenmuffel) auf der anderen. Präsentiere die Frauen in einem Zustand, in dem sie sich nicht wehren können (ungeschminkt, müde), so dass nicht nur der "Bachelor", sondern auch die Zuschauer sie besser kennenlernen können.

Akt 3: das Achterdate

Sodann sollte man sich daran machen, den erotischen Höhepunkt der Folge vorzubereiten, das Einzeldate. Zu diesem Zweck schare man acht der Frauen um den "Bachelor", schicke sie auf Safari (Achtung, Metapher: es wird animalisch!) und lasse eine der Kandidatin das Thema "Sex" schon einmal zur Sprache bringen. Hat man ein Erotikmodel wie Melanie zur Hand, sollte dieses Sätze sagen wie: "Ist deine Stoßzeit schon vorbei?" Wer in diesem Ambiente über Romantik spricht, muss am Ende die Show verlassen, klar.

Akt 4: das intime Date

Für das Einzeldate muss natürlich eine besondere Kandidatin her. Am besten eine, die mit Vorliebe Hotpants trägt. Zum Glück ist Katie dabei. So langsam muss man aber auch am Profil des "Bachelors" ein wenig arbeiten: Dass er gut aussieht, hat man schon in vielen Zeitlupen und Großaufnahmen gezeigt, der Beschützeraspekt ist bislang aber ein wenig zu kurz gekommen. Also darf er seine starken Arme beim gemeinsamen Sprung in die Tiefe um die vor Angst schlotternde Blondine schlingen (Achtung, Metapher: Ich Tarzan, du Katie).

Akt 5: die letzte Chance

Kurz vor der Entscheidung muss man verdeutlichen, dass allesamt alle Kandidatinnen unbedingt weiter dabei sein wollen und riesige Angst davor haben, am Ende keine Rose zu bekommen. Also ergreifen sie ihre letzte Chance und zwingen den "Bachelor" noch mal zum Einzelgespräch. Hier ist es wichtig, noch einmal die unterschiedlichen Welten zu präsentieren, zwischen denen der "Bachelor" sich entscheiden muss: auf der einen Seite Conny, die wie er schon Kinder hat. Auf der anderen Seite Erotikmodel Melanie, die natürlich in die ganze Sache nur so reingerutscht ist. Beide bleiben in der Show, klar.

Akt 6: die Entscheidung

Inszeniere sodann die Vergabe der Rosen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln: rührselige Musik, Großaufnahmen des ratlosen "Bachelors" vor der Tafel mit den Bildern der Damen, Zeitlupen von den Kandidatinnen, die es vor Spannung beinahe zerreißt, und am Ende eine Totale, wie Jan auf einem kleinen Balkon auf die Frauen hinunterblickt wie einst Cäsar auf die Gladiatoren, über deren Schicksal er entschied. Schicke dann die nach Hause, die das Einzelzimmer hatte (Polina). Die Romantikerin braucht auch keiner mehr (Nicole), und wer ist überhaupt diese Petra?

Zeige dann noch einige Szenen aus der kommenden Folge, damit die Zuschauer auch bei der Stange bleiben. Eine Kandidatin mit vollen Lippen, die sich vom "Bachelor" mit Erdbeeren füttern lässt, bietet sich hier besonders an. Bald mehr aus diesem Theater.

Alle News vom: 10. Januar 2013 Zur Übersicht: TV
iPad Air

Nehmen Sie an unseren Quizzen teil und gewinnen Sie ganz nebenbei. >

top.de

Im Keller flirten Schill und das Teppichluder, was das Zeug hält. >

"Die Bachelorette"

"Die Bachelorette" nimmt die Zuschauer mal wieder mit nach Absurdistan. >

Johannes B. Kerner moderierte "Deutschlands Beste!"

Nach NDR und ZDF geben weitere Sender Unregelmäßigkeiten zu. >


Internet Made in GermanyWEB.DE 2013 - Marke des JahrhundertsIhr WEB.de-Postfach ist grünWeb.de unterstützt UnicefWEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein BriefTop Arbeitgeber Deutschland