Zur mobilen Ansicht wechseln

13.01.2013, 12:10 Uhr

Berger wirft hin - aber warum?

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" hat noch nicht mal richtig begonnen, da schleicht sich der erste Kandidat schon wieder aus dem Dschungelcamp heraus. Helmut Berger, der einzige echte VIP, wird von Dr. Bob in den Ruhestand geschickt - und sorgt damit für Missmut bei den Camp-Kollegen.

(ncs) - Wer hätte das gedacht: Ausgerechnet der großspurige Helmut Berger gibt die Dschungel-Challenge auf, bevor sie überhaupt richtig begonnen hat. Schon am ersten Tag im Camp hat der einst schönste Mann der Welt verkündet: "Wisst ihr was? Ich habe Lust, auszusteigen!". Grund dafür soll Fionas schleimige Dschungelprüfung gewesen sein. Diese hat dem Schauspieler vor Augen geführt, auf was er sich bei der Ekel-Show überhaupt eingelassen hat. Ekel nämlich.

Joey Heindle

Es ist angerichtet im RTL-Camp. Wer hat Chancen auf den Thron? >

Hätte Berger sich das TV-Format vorab einfach mal angeschaut - wer weiß, ob er überhaupt erst ins Camp eingezogen wäre? Wohl eher nicht, denn der Senior unter den Dschungelbewohnern ergreift nach nur wenigen Stunden australischem Lagerleben tatsächlich die Flucht. Angeblich aber nicht wegen seiner persönlichen Abneigung gegen Krabbeltiere, sondern aus gesundheitlichen Gründen.

Nach einer Untersuchung durch Dr. Bob gibt die Schauspiellegende fadenscheinig an: "Ich habe große Probleme mit dem Kreislauf. Und wenn mir schwindelig wird und ich umfalle, dann kann ich mich verletzen." Doch auch andere Ausreden kommen Berger für seinen Auszug sehr gelegen: Seine Rückenoperation mache ihm noch beim Spazieren zu schaffen und die Reis-Bohnen-Ernährung biete ihm zu wenig Vitamine. Außerdem störe der Klatsch und Tratsch der jüngeren Camper.

Dr. Bob steht in Sachen Dschungel-Auszug voll und ganz hinter Helmut Berger: "Die australische Ambulanz hat Personen über 60 gewarnt, nach draußen zu gehen, und empfiehlt, besser im Haus zu bleiben. Ich habe ihm geraten, zu gehen. Er will nicht gehen, hat es aber akzeptiert." So verabschiedet sich der Schauspieler von seinen zehn Mitleidenden, die ihm für sein zweitägiges Durchhaltevermögen sogar applaudieren.

Die Einzige, die hinter die Kulisse des Helmut B. zu blicken scheint, ist offenbar Tony-Curtis-Tochter Allegra: "Ich hoffe, er fängt jetzt nicht wieder damit an, womit er hier aufgehört hat. Da kommen sofort die Erinnerungen an meinen Vater. Ich kenne süchtige Menschen – ich bin von einem erzogen worden. Sobald sie wieder in ihrer Welt sind, fängt es wieder an. Er hatte hier eine Chance."

Bleibt abzuwarten, ob Berger-Nachfolger Klaus Baumgart, seines Zeichens die eine Hälfte von Klaus & Klaus, besser mit den heißen wie hitzigen Camp-Bedingungen zurecht kommt. Der fröhliche Friese ist schließlich auch schon 58 Jahre alt.

Alle News vom: 13. Januar 2013 Zur Übersicht: TV
top.de

"Promi Big Brother" geht weiter. Aber immerhin ohne Oliver Pocher. >

Video

Raab in Gefahr: Dieser Karate-Kurs läuft anders als erwartet. >

Alana Thompson alias Honey Boo Boo

Der Frauensender TLC bringt trashige US-Formate nach Deutschland. >


Internet Made in GermanyWEB.DE 2013 - Marke des JahrhundertsIhr WEB.de-Postfach ist grünWeb.de unterstützt UnicefWEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein BriefTop Arbeitgeber Deutschland