Zur mobilen Ansicht wechseln

17.07.2013, 08:10 Uhr

Cory Monteith starb an einer Überdosis von Drogen und Alkohol

Die Todesursache von Cory Monteith ist geklärt: Der "Glee"-Star starb an einem verhängnisvollen Mix aus Heroin und Alkohol. Dies teilten laut "Bild"-Zeitung die kanadischen Gerichtsmediziner mit.

Drogen bestimmten einen großen Teil seines Lebens - und führten zu seinem Tod. Der kanadische Schauspieler Cory Monteith begann schon im Teenager-Alter mit Alkohol und Drogen zu experimentieren. Mit 19 Jahren war er deswegen zum ersten Mal in einer Klinik.

Trotz einiger Entzugsversuche fiel er immer wieder in seine Drogensucht zurück und bekannte sich auch öffentlich zu seinen Problemen. Erst im April war er einige Wochen in einer Entzugsklinik. Am Wochenende wurde der 31-Jährige tot in einem Hotel in Vancouver gefunden. Monteith sei an einem Cocktail mit einer Überdosis Heroin und Alkohol gestorben, erklärte die Gerichtsmedizin von British Columbia dazu am Dienstag. Die Gerichtsmedizinerin Barbara McLintock sprach von einem "traurigen und tragischen Unglück", bei dem der Konsum von Heroin die Hauptrolle gespielt habe.

Cory Monteith spielte eine der Hauptrollen in der amerikanischen Erfolgsserie "Glee" und war damit international bekannt geworden. Mit seiner Fernsehpartnerin Lea Michelle war er auch privat in einer Beziehung.

In seinem letzten Film "McCanick" übernahm der Kanadier den Part eines Junkie, den er laut Regisseur Josh Waller unbedingt spielen wollte. Es ist die Rolle seines Lebens. Der Kinostart des Action-Dramas steht noch nicht fest. (com/afp)

Alle News vom: 17. Juli 2013 Zur Übersicht: TV
iPad Air

Nehmen Sie an unseren Quizzen teil und gewinnen Sie ganz nebenbei. >

top.de

Endlich gibt es wieder gute Nachrichten für die Matthäus-Ex. >

Kaley Cuoco und Johnny Galecki

Hauptdarsteller der Kult-Serie erscheinen nicht bei Dreharbeiten. >

Ulrike Folkerts

"Tatort"-Kommissarin Ulrike Folkerts trauert alten Krimi-Zeiten nach. >


Internet Made in GermanyWEB.DE 2013 - Marke des JahrhundertsIhr WEB.de-Postfach ist grünWeb.de unterstützt UnicefWEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein BriefTop Arbeitgeber Deutschland