Eine nicht-bayerische Stadt macht den Dirndl- und Lederhosenträgern aus Bavaria Konkurrenz. Die Stadt Bad Schussenried hat offenbar einen Weltrekord aufgestellt - und einer bayerischen Gemeinde einen Titel abgerungen.

Sollte das Guinness-Buch der Rekorde die Zahl anerkennen, hätte die Stadt im Kreis Biberach in Baden-Württemberg dem bayerischen Straubing den Titel streitig gemacht. Dort waren im August 2.779 Männer und Frauen in Dirndl und Lederhosen gekommen - der bisherige Rekord im Trachten-Wettbewerb.

Im Festzelt beim Schussenrieder Oktoberfest brach riesiger Jubel aus, als unter der Aufsicht eines Notars die Zahl 2.865 verkündet wurde.© dpa