Linda Evangelista, Cindy Crawford, Naomi Campbell und Co. prägten den Begriff "Supermodel". Die meisten von ihnen sind bis heute dick im Geschäft.

Von ihr stammt das berühmte Zitat: "Für weniger als 10.000 Dollar am Tag stehen wir gar nicht erst auf", das 1990 in der Vogue gedruckt wurde: Linda Evangelista.
Während ihrer Modelzeit trug Evangelista den Spitznamen "Chamäleon", da sie andauernd Haarfarbe und Frisur veränderte. Sie ist bis heute als Model tätig und war zuletzt das Gesicht für Prada.
Die US-Amerikanerin Cindy Crawford feierte im Februar 2016 ihren 50. Geburtstag. Sie gehörte auch zu den legendären ersten Supermodels, denen man sich in den 1990er-Jahren nicht entziehen konnte. Seitdem ...
... scheint Cindy um keinen Tag gealtert zu sein. Noch während ihrer aktiven Modelzeit begann sie an einer Schauspielkarriere zu arbeiten. Mittlerweile hat sich die 50-Jährige etwas zur Ruhe gesetzt und begleitet stattdessen die Modelkarriere ihrer Tochter Kaia.
Naomi Campbell war die erste schwarze Frau, die es auf das Cover der britischen Vogue geschafft hat. Im Anschluss daran wurde sie zu einem der gefragtesten Models der Branche.
Trotz vieler Skandale und legendärer Wutausbrüche ist das Model nach wie vor gut im Geschäft. Zuletzt war sie neben Lady Gaga in der TV-Serie "American Horror Story: Hotel" zu sehen.
Sie war der Kontrast zu den engelsgleichen Supermodels: Kate Moss. Das dünne britische Mädchen führte mit einer Calvin-Klein-Kampagne den "Heroin Chic" ein und sorgte mit Drogen-Eskapaden für Aufsehen.
Nach dem Kokain-Skandal im Jahr 2005 konnte sich Kate Moss bei einem Entzug erholen, und auch die skandalträchtige Beziehung zu Babyshambles-Frontmann Pete Doherty gehört der Vergangenheit an. Mittlerweile ist Moss mit Jamie Hince, dem Gitarristen von The Kills, verheiratet.
Sie gehören zu den größten Supermodels aller Zeiten: Helena Christensen (li.) und Tatjana Patitz. Dafür sorgte unter anderem ein Vogue-Cover, auf dem die beiden neben Naomi Campbell zu sehen waren.
Um Tatjana Patitz ist es mittlerweile ruhig geworden. Die 49 Jahre alte Deutsche lebt mit ihrem Sohn in Malibu.
Über Helena Christensen sagte Gianni Versace einst, dass sie den schönsten Körper der Welt habe. Auch Karl Lagerfeld konnte nicht genug von der Dänin bekommen. Als Model ist sie heute nicht mehr aktiv. Stattdessen gründete sie ein Modemagazin und arbeitet als Designerin.
Die Australierin Elle Macpherson ist eigentlich besser bekannt als "The Body", also "Der Körper". Neben dem Laufsteg war Macpherson auch in Filmen zu sehen und spielte sogar bei der Sitcom "Friends" für mehrere Folgen Joeys Mitbewohnerin.
Wie Heidi Klum hat es sich auch Elle Macpherson zum Ziel gemacht, Nachwuchstalente zu finden. In Großbritannien moderiert sie die britische Variante von "Germany's next Topmodel".
Das deutsche Vorzeige-Model: Claudia Schiffer. Sie gilt als eines der größten Supermodels aller Zeiten, war lange Zeit die Muse von Karl Lagerfeld und verdiente Millionen mit Werbekampagnen für sämtliche Modehäuser.
Auch heute ist Schiffer noch als Model tätig, wenn auch nicht mehr so häufig wie in den 1990er-Jahren. Außerdem setzt sie sich mit UNICEF für die AIDS-Hilfe ein.
Topmodel Christy Turlington war in den 1990ern das Gesicht der Kosmetikfirma Maybelline und in mehr als 1.000 Magazinen zu sehen - darunter auch die "Vogue", "Elle" und "Allure".
Neben ihrer Modelkarriere versucht sich Turlington auch als Geschäftsfrau. Außerdem unterstützt sie die Tierschutzorganisation PETA und ist seit 2014 Werbefigur für die Apple Watch.