Lena Bröder ist die Miss Germany 2016 - die besten Bilder von der glamourösen Wahl im Europapark Rust.

Schwere Entscheidung für die Juroren bei der Wahl der Miss Germany 2016. Die 20 Jurymitglieder mussten aus 24 Kandidatinnen die hübscheste und sympathischste auswählen und zur schönsten Frau Deutschlands küren.
Mit einem strahlenden Lächeln mittendrin: unsere Miss Internet, Olga Borher.
Die 24 Kandidatinnen traten in drei Wertungsdurchgängen gegeneinander an: Abendkleid, Bademode und die Top 8 noch in einem ausführlichen Interview.
Miss Mecklenburg-Vorpommern und Miss Brandenburg, Eva Naulin (l.) und Sandra Pisarra, bei ihrem Gang vor die Jury.
Miss pearl.tv, Mandy Wieck, versucht die Jury in einem traumhaften lachsfarbenen Abendkleid zu überzeugen.
Bei Olga Borher funkelt nicht nur das Abendkleid, sondern auch ihr Lächeln. Sie ging mit der Startnummer 1 ins Rennen.
Die Miss Berlin, Lisa-Maria Rothenberg.
Corinna Faltermeier war 2015 noch Dritte bei der Wahl der Miss Internet - bei der diesjährigen Miss-Germany-Wahl ging sie als "Miss Photogenic" ins Rennen.
Susanne Mines war auch im Miss-Internet-Finale dabei. Eine Woche später wurde sie zur Miss Norddeutschland gewählt. Bei der Miss-Germany-Wahl verpasste sie leider die Top 8.
Die Schülerin Francesca Orru war mit 19 Jahren die Zweitjüngste im Feld. Die Miss Schleswig-Holstein konnte bei der Jury vor allem durch ihre natürliche, sympathische Art punkten.
Miss Thüringen, Elisa Nass, kam im raffinierten zweifarbigen Kleid auf die Bühne.
Sarah Boss ging als Miss Rheinland-Pfalz ins Rennen.
Katharina Schubert ist eher zufällig bei einer Misswahl gelandet - und wurde gleich zur Miss Hessen gewählt. Im Finale machte sie im Abendkleid eine besonders gute Figur.
Miss Sachsen, Farina Behm, galt bei vielen Medienvertretern als Favoritin auf den Titel der Miss Germany 2016. Sie lag allerdings die letzten Tage vor der Wahl mit einer Grippe flach und konnte nicht alle Choreographien mitmachen.
Im zweiten Durchgang ist die Bademode dran.
Spätestens hier zeigte sich, welche Miss eine makellose Figur hat - und welche nicht ganz.
Katharina Schubert bei ihrem Bademoden-Durchgang. Den Juroren scheint es gefallen zu haben: Die Hessin schaffte es in die Top 3.
Am Ende kann aber nur eine wirklich jubeln: Lena Bröder wurde von der Jury mit einem minimalen Vorsprung zur neuen Miss Germany gewählt. Die Religionslehrerin tritt schon seit Jahren bei Misswahlen an - und hat jetzt tatsächlich den Titel geholt.
Mit Tränen in den Augen tritt sie vor die Presse: Lena Bröders erste Amtshandlung als Miss Germany 2016 ist posieren für das Siegerfoto.
Die Miss Germany und ihre Stellvertreterinnen: Lena Bröder (M.) mit Vize-Miss-Germany Francesca Orru (l.) und der Drittplatzierten, Katharina Schubert.