Wichtiger Tipp für alle Katzenfreunde: So packt man eine Katze an, ohne sie zu ärgern.

Katzen hebt man nicht am Nacken hoch. Das tun die Tiere zwar selbst mit ihren Jungen, aber bei ausgewachsenen Katzen sind Hals und Wirbelsäule nicht dafür gemacht, das Gewicht auf diese Art zu tragen, erläutert der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH).

Es bereitet den Katzen Schmerzen, außerdem löst es Stress und Angst aus.

Wieso die Reinigungstabletten in die Dosierkammer gehören.

Richtig hebt man die Katze hoch, indem man sie mit der flachen Hand unter dem Brustkorb bei den Vorderbeinen fasst und das Hinterteil abstützt.

Die Katze liegt also quasi auf Hand und Arm. Beim Tragen hält man sie nah an den eigenen Körper. Eine andere Möglichkeit ist, die Katze teils über die Schulter und teils auf die Hand oder den Arm zu legen.© dpa