Outfits des Grauens: Hätten diese Stars doch noch einmal aufmerksam in den Spiegel geschaut.

Am Sonntagabend wurden in Los Angeles die Golden Globe Awards 2015 verliehen. Natürlich schmiss sich halb Hollywood für die Preisverleihung in Schale. Manche sahen dabei aber gar nicht gut aus. So wie Jennifer Aniston, die in diesem Kleid aus 50 Prozent Glitzer und 50 Prozent schlechtem Geschmack erstaunlich breit lächeln kann.
Dass "Girls"-Star Lena Dunham einfach einen merkwürdigen Modegeschmack hat, ist kein Geheimnis. Bei den Golden Globes 2015 tauchte sie in diesem roten Ungetüm auf.
Jane Fonda ist eigentlich eine klassische Lady mit Geschmack. Bei den Golden Globes wurde der allerdings vermisst. Ist das Kleid etwa beim Aussteigen aus dem Auto an der Seite aufgeplatzt und wird jetzt von Klammern zusammengehalten? Das sieht ja scheußlich aus.
Kevin Hart beweist, dass Man(n) auch mit einem Anzug etwas falsch machen kann.
Schauspielerin Jemima Kirke sieht aus, als wäre sie der Bösewicht in einem der schlechteren "Star Trek"-Filme.
Mal im Ernst: Wer außer Keira Knightley denkt, dass es hübsch ist, mit Insekten auf dem Kleid und am Handgelenk zu einer Preisverleihung zu gehen?
Schauspielerin Zosia Mamet sieht aus, als wäre sie ein halb ausgepacktes Karamell-Bonbon, das ein wenig zu lange in der Sonne lag.
Jeder liebt Komikerin Melissa McCarthy - gerade weil sie so lustig und lebensfroh ist. Das kommt mit diesem Möchtegern-Goth-Look so gar nicht rüber.
Was hat Sienna Miller da nur an? Das sieht aus wie ein Unterkleid aus einem Mittelalterstreifen, das zerrissen wurde, damit es nicht zu warm wird.
Nicht böse gemeint, aber Julianne Moore sah bei den Golden Globes wirklich aus wie eine Forelle.
Kelly Osbournes Haare sind bei ihr der eigentliche Blickfang, da guckt eh niemand mehr aufs Kleid. Ach ja, kaum zu glauben, aber wir haben der Designerin das "Stories..." nicht auf den Schädel geschrieben.
Auch bei den größten Filmpreisen in Großbritannien, den BAFTA, gab es modische Patzer. Supermodel Cara Delevingne beispielsweise dachte wohl, sie wäre ein Rihanna-Double.
Schauspielerin Rosamund Pike dagegen sah aus wie eine Komparsin aus "Die Geisha".
Alyson Janney besuchte die People's Choice Awards als Discokugel. Bei so viel Gefunkel bekommt man glatt Kopfschmerzen.
Anna Faris ist eine der lustigsten Frauen der USA und macht mit diesem Kleid vieles richtig. Aber wieso hat sie den Vorhang in der Mitte platziert? Das sieht irgendwie merkwürdig aus.
Ginnifer Goodwin erschien im schicken, weißen Umstandskleid. Das Problem dabei: Sie ist gar nicht schwanger. Sehr unvorteilhaft.
Kat Dennings scheint die Preisverleihung mit einer Kostümparty verwechselt zu haben und erschien als Morticia Adams.
Die Australierin Renee Bargh entschied sich für eine Mischung aus Dessous und Spitzen-Tischdecke.
Beim Battle um den sexiesten Auftritt beim KISS FM Jingle Ball 2014 griff Charli XCX kräftig daneben. Der hautenge Overall der britischen Sängerin hat große Ähnlichkeit mit einem Tauchanzug - und zeigt viel mehr, als man auf dem ersten Blick erkennt.
Auch die kanadische Sängerin Kiesza war beim Weihnachtsauflauf in der Allstate Arena in Rosemont dabei. Dass sie outfitmäßig ein großer Fan der 1990er Jahre ist, stellt sie auch hier unter Beweis. Bei diesem Marmorlook möchte man sich allerdings lieber nicht vorstellen, wie die Raumgestaltung bei Kiesza zu Hause aussieht. Wirklich schön ist anders.