Waren es die blauen Augen oder die markanten Gesichtszüge? Im Jahr 2014 war das Bild eines gesuchten Verbrechers auf Facebook veröffentlicht worden und hatte für Wirbel gesorgt. Das Leben des Jeremy Meeks nimmt nun eine dramatische Wendung.

Sein "sexy Verbrecherfoto" machte den Kalifornier Jeremy Meeks weltbekannt, nun hat er auch einen Modelvertrag in der Tasche. Der Häftling, dessen Polizeifoto im vergangenen Sommer zum Internethit wurde, wird bei der Agentur "White Cross Management" als Model und Schauspieler geführt. Die Agentur bestätigte dies am Mittwoch der US-Zeitschrift "People".

Wegen unerlaubten Waffenbesitzes war Meeks im vorigen Monat zu 27 Monaten Haft verurteilt worden. Er hofft bei guter Führung auf eine vorzeitige Freilassung im November. In einem Telefoninterview erzählte Meeks Ende Februar dem Sender ABC, er halte sich hinter Gittern fit und esse gesund.

Er wolle nach der Freilassung sein Leben ändern und als Model arbeiten. Jeden Monat würde er Hunderte Fan-Briefe erhalten, gab Meeks an. Er sitzt in einem Gefängnis im US-Staat Nevada ein.

Bildergalerie starten

Wirklich außergewöhnliche Models

Supermodel trotz Hautkrankheit: Winnie Harlow bereitete in der vergangenen Folge die Nachwuchsmodels von GNTM mit viel zu kleinen und viel zu großen High Heels auf echte Fashion-Shows vor. Models wie Harlow zeigen, dass auch außergewöhnliche Menschen im Modegeschäft gefragt sind.

Bei einer Waffen-Razzia im Juni 2014 war sein Bild nach der Festnahme von der Polizei in Stockton auf Facebook veröffentlicht worden. Das "sexy Verbrecherfoto" bescherte dem Mann mit den stahlblauen Augen, kurzgeschorenen Haaren und markanten Gesichtszügen weibliche Anhänger auf der ganzen Welt.© dpa