Bonn (dpa/tmn) - Wer will schon Tauben auf seinem Balkon haben? Doch drastische Mittel wie Spikes oder Netze können den Tieren Verletzungen zufügen. Doch taubenfrei geht auch tierfreundlich.

Im Park sind Tauben schön anzusehen - aber auf dem eigenen Balkon oder Fenstersims sind sie eine Plage. Der Kot der Vögel frisst sich in Oberflächen und richtet oft Schäden an. Viele Menschen greifen deshalb zu drastischen Maßnahmen wie Nagel-Spikes oder Netzen.

An solchen Abwehrsystemen können sich die Vögel verletzen. Dabei gebe es auch tierfreundliche Alternativen, um Tauben zu verscheuchen, erklärt Marius Tünte vom Deutschen Tierschutzbund. Eine Möglichkeit ist es, ein rostfreies Blech im 45-Grad-Winkel anzubringen. Die schräge Position hindert die Tiere am Nisten.

Eine weitere Alternative ist, Spanndrähte am Fenstersims oder Balkongeländer zu befestigen. Die Drähte sind mit kleinen Federn bespannt und zwischen Trägerelementen fixiert. Wenn der Draht fachmännisch installiert ist, können sich die Tiere nicht daran verletzen.© dpa