Wien (dpa/tmn) - Wer seinen Hund erziehen möchte, macht das am besten so früh wie möglich. Denn jüngere Hunde lernen oft schneller als ältere, erläutert die Veterinärmedizinische Universiät Wien.

Hunde-Experten geben diesen Rat schon länger, betonen aber: Auch ältere Hunde können noch etwas lernen, es fällt ihnen mitunter bloß schwerer. Das zeigte auch eine Studie der Universität mit 95 Border Collies zwischen 5 Monaten und 13 Jahren.

Die Tiere absolvierten verschiedene Tests - etwa zu Lern- und Merkfähigkeit. Das Ergebnis der Experten: Die älteren Hunde lernten langsamer und waren kognitiv weniger flexibel. Nach mehreren Anläufen konnten aber auch sie die Aufgaben lösen.© dpa