Washington (dpa) - Immer mehr ältere US-Bürger suchen laut einer Umfrage über Online-Dating-Plattformen nach einem Partner. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Erhebung des Forschungsinstituts Pew Research Center hervor.

Demnach hat sich der Anteil der 55- bis 64-Jährigen, die Seiten von Partnervermittlungen besuchen, seit 2013 verdoppelt - von sechs auf zwölf Prozent.

Auch bei den jüngeren US-Amerikanern haben die Portale großen Zulauf. Mehr als ein Viertel der 18- bis 24-Jährigen gab bei der Umfrage an, im Internet nach Partnern zu suchen. 2013 waren es noch zehn Prozent, die Zahl hat sich also fast verdreifacht. Insgesamt nutzen 15 Prozent der befragten US-Bürger Dating-Plattformen, davon neun Prozent auch unterwegs über ihr Smartphone.

Die Mehrheit der Befragten ist der Meinung, dass man über Online-Partnervermittlungen einfacher einen passenden Partner finden könne als in der analogen Welt. Trotzdem gibt es auch kritische Stimmen: Fast ein Drittel glaubt, dass die scheinbar unbegrenzte Auswahl an Partnern manche Menschen davon abhält, sich auf eine Beziehung einzulassen.© dpa