Der ehemalige Wrestler "The American Dream" Dusty Rhodes ist tot. Das gab die Wrestling-Liga WWE bekannt. Rhodes soll im Alter von 69 Jahren an den Folgen eines Sturzes gestorben sein.

Eine Legende des Wrestling-Business ist tot: Dusty Rhodes. Der 69-Jährige brach laut der Wrestling-Seite "F4WOnline.com" in seiner Wohnung in Orlando zusammen und wurde dann in ein Krankenhaus gebracht. Die Ärzte konnten ihm aber nicht mehr helfen. Der ehemalige Wrestler mit dem Beinamen "The American Dream" soll bei dem Sturz einen Nierenschaden erlitten haben, was zur Dehydrierung führte.

Rhodes, der mit bürgerlichen Namen Virgil Runnels heißt, galt vor allem in den Achtziger- und Neunziger-Jahren als einer der größten Stars. Er hielt zahlreiche Titel wie den "NWA World Heavyweight Title" und wurde 2007 in die Hall of Fame der bekanntesten Wrestling-Liga der Welt "World Wrestling Entertainment" (WWE) aufgenommen.

"The Ultimate Warrior" oder "The Rock": Die größten Stars im Wrestling-Ring.

Auch nach seiner aktiven Karriere blieb Rhodes dem Wrestling-Geschäft erhalten. Er zog in mehreren Ligen im Hintergrund die Fäden und trainierte zukünftige Wrestling-Superstars. Bis zuletzt kümmerte er sich um die Nachwuchsarbeit in der WWE-Farmliga "NXT". Zwei seiner Söhne, die unter den Ringnamen "Goldust" und "Stardust" auftreten, sind heute Wrestler in der WWE. (am)