Krebs-Schock bei Bret "The Hitman" Hart: Die WWE-Legende erklärt auf Facebook, dass er an Prostatakrebs erkrankt ist. In seinem Post gibt sich der ehemalige Wrestler kämpferisch.

Er ist eine der Wrestling-Legenden der 80er- und 90er-Jahre: Bret Hart. Am Montagabend (MESZ) gab der 58 Jahre alte Kanadier auf Facebook bekannt, dass er an Prostatakrebs leidet.

Der "Hitman" postete eine lange, kämpferische Erklärung gegen die Krankheit. Dazu veröffentlichte er ein Bild von sich und zwei seiner Enkelkinder.

Bret Hart will den "Angstgegner" Krebs besiegen

"Mit Bedenken und Furcht gebe ich öffentlich meinen Kampf gegen den Prostatakrebs bekannt", erklärte er. In den nächsten Tagen werde er sich einer Operation unterziehen, "um diesen Angstgegner hoffentlich ein für alle Mal zu besiegen."

WWE-Star Cesaro witzelt über prollige Kleidung des ehemaligen Torhüters.

Für Hart ist die Krankheit nicht der erste Schicksalsschlag. 2002 erlitt er bereits einen Schlaganfall, wohl eine Spätfolge eines Kicks an den Kopf.

Bret Harts Bruder Owen starb im Wrestling-Ring

Zudem starb 1999 sein Bruder Owen Hart, der ebenfalls Wrestler war. Im Alter von 34 Jahren hätte er mit einem Seil befestigt von der Hallendecke in den Ring schweben sollen. Die Halterung öffnete sich aber zu früh. Hart stürzte ab, prallte auf die Ringecke und starb noch im Wrestling-Ring.

Bret "The Hitman" Hart hielt fünfmal die "World Heavyweight Championship", als die WWE (World Wrestling Entertainment) noch WWF (World Wrestling Federation) hieß. Er gilt als einer der größten Wrestler seiner Zeit.

2006 wurde der "Hitman" in die "WWE Hall of Fame" eingeführt.

Bildergalerie starten

Die besten Wrestler aller Zeiten

Undertaker, Hulk Hogan, der "Ultimate Warrior" oder Dwayne "The Rock" Johnson: Das sind die größten Stars im Wrestling-Ring.