Es ist ein Schock für die Wrestling-Welt: Bret "The Hitman" Hart hat bekannt gegeben, dass er an Prostatakrebs leidet. So reagieren Freunde und Wegbegleiter der WWE-Legende auf die Krankheit des "Hitman".

Bret Hart ist einer der bekanntesten Wrestler weltweit. Sein Aufgabegriff, der "Sharpshooter", ist heute noch legendär. Der "Hitman" hatte seine größte Zeit in den 80er- und 90er-Jahren in der WWE (World Wrestling Entertainment), die damals noch WWF hieß (World Wrestling Federation).

Nun gab der 58 Jahre alte Kanadier bekannt, dass er Prostatakrebs hat und sich bald einer OP unterziehen werde. Auf Facebook veröffentlichte er einen kämpferischen Post:

In den sozialen Kanälen sprechen viele Wrestler und WWE-Offizielle Bret Hart Mut zu. Es entstand sogar ein eigener Hashtag "#GetWellHitman".

So reagieren Wrestler, die immer noch in der WWE aktiv sind, wie etwa Roman Reigns oder der aktuelle Champion Triple H.

Darunter ist auch Natalya, Bret Harts Nichte. Die 33-Jährige kämpft ebenfalls in der WWE. Sie sei stolz auf ihren Onkel und sicher, dass er den Kampf gegen den Krebs gewinnen werde.

Auch ehemalige Wrestler, gegen die der "Hitman" in den 80er- und 90er-Jahren gekämpft hat, beten für Bret Hart.

Einer der deutschen WWE-Kommentatoren, Sebastian Hackl, schickt Bret Hart ebenfalls Genesungswünsche. Er solle den Krebs in seinen Aufgabegriff "Sharpshooter" nehmen und ihn damit besiegen.