Schock für Musikfans weltweit: David Bowie ist tot. Wie auf seiner offiziellen Facebook-Seite verkündet wurde, starb der Musiker friedlich im Kreise seiner Familie an den Folgen von Krebs.

Davie Bowie ist tot. Der in Brixton geborene Musiker wurde 69 Jahre alt. Wie auf seiner offiziellen Facebook-Seite mitgeteilt wird, starb Bowie friedlich im Kreise seiner Familie, nachdem er 18 Monate lang gegen Krebs gekämpft hatte.

"David Bowie ist heute friedlich gestorben, umgeben von seiner Familie nach einem tapferen 18 Monate langen Kampf mit dem Krebs", hieß es in der offiziellen Mitteilung. "Während viele von Ihnen an diesem Verlust Anteil nehmen werden, bitten wir Sie, die Privatsphäre der Familie in ihrer Zeit der Trauer zu respektieren."

Sohn von David Bowie bestätigt Tod

Bowies Sohn Duncan Jones schrieb bei Twitter, er sei sehr traurig sagen zu müssen, dass die Todesnachricht wahr sei. Dazu postete er ein altes Bild, auf dem zu sehen ist, wie er als Kleinkind auf Bowies Schultern sitzt.

Bowie hatte erst am 8. Januar anlässlich seines 69. Geburtstags sein neues Album "Blackstar" herausgebracht. Er gehört zu den einflussreichsten Künstlern der vergangenen Jahrzehnte.

Zu seinen Hits gehören "The Man Who Sold the World" und "Space Odditiy". Zudem hatte er mit Künslern wie Queen ("Under Pressure") und Mick Jagger ("Dancing in the Street") zusammengearbeitet. (ska)