In der ach so heilen Volksmusikwelt gibt es offenbar Ärger. Der Grund: die Jubiläums-Show von Florian Silbereisen und eine nicht eingeladene Ex-Moderatorin.

Am kommenden Samstag um 20:15 Uhr wird in der ARD gefeiert: "20 Jahre Feste" nämlich. Der Untertitel der Show: "Silbereisen feiert". So weit, so gut, immerhin ist Florian Silbereisen bereits seit 2004 Moderator der erfolgreichen Volksmusikshow. Seine Vorgängerin Carmen Nebel allerdings würde auch gerne feiern. Leider ist sie nicht eingeladen.

Die 58-Jährige ist jetzt verständlicherweise sauer. "Carmen hob die Sendung vor 20 Jahren aus der Wiege, hat der ARD zehn Jahre beste Quoten damit beschert und dann 2004 freiwillig an Herrn Silbereisen übergeben", erklärte Nebels Manager Peter Wolf gegenüber "Bild am Sonntag". "Doch zum Jubiläum wurde sie nicht eingeladen. So geht man doch nicht miteinander um."

Sänger irritiert mit Auftritten bei rechten Demos und wirren Aussagen.

Beim MDR sieht man die Sache nicht ganz so eng. "Das Konzept der Sendung verzichtet auf Reden und Ehrengäste. Viele Wegbegleiter aus 20 Jahren sind - wie beispielsweise Carmen Nebel - in Ausschnitten zu sehen", sagte Sprecher Walter Kehr der "BamS".

Ob sich Carmen Nebel davon beschwichtigen lässt? Ihr Manager wirft dem Sender in einem Brief an MDR-Intendantin Karola Wille "schlechtes Benehmen" vor und spricht von einem "Armutszeugnis".

Mal schauen, was Florian Silbereisen dazu sagt. (ska)