New York (dpa) - Der US-Kultfilm "Taxi Driver" wird 40 Jahre alt - das bringt Regisseur Martin Scorsese und die Hauptdarsteller Robert De Niro, Jodi Foster und Cybill Shepherd wieder zusammen.

Das "Taxi Driver"-Team wird am 21. April im Rahmen des Tribeca Filmfests im New Yorker Beacon Theater über die Bedeutung des Films ein Jahr nach dem Vietnamkrieg diskutieren. Das teilten die Veranstalter der Festspiele, Rubenstein Communications, mit.

Das Psychodrama entstand 1976. In ihm spielt De Niro einen emotional gestörten Kriegsveteranen, der bei seinen nächtlichen Taxifahrten Abscheu für die Millionenstadt entwickelt und schließlich gewalttätig wird. Die damals erst 13-jährige Jodi Foster startete in der Rolle als blutjunge Prostituierte ihre Karriere.

"Taxi Driver" gewann etliche Preise und gilt als einer der wichtigsten amerikanischen Produktionen der Vietnamkriegs-Ära. © dpa