Frankfurt (dpa) - Entertainerin Anke Engelke (48) ist privat kein Freund von oberflächlicher Plauderei.

"Ich kann nicht smalltalken", sagte die Komikerin dem Magazin der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Der Grund sei, dass sie immer ihr eigenes Gerede hinterfrage. Eine für sie wichtige Devise sei, zu sagen, was man meint und zu meinen, was man sagt.

Engelke verriet auch ihre größte Modesünde: Das sei eine "Madonna-Phase" in den 1980er Jahren gewesen mit Netz, Leggings, Ketten und Ohrringen. "Mein Hals ist zu kurz für schwere, lange Ohrringe, mein Gesicht war damals, pubertätsbedingt, zu dick für offene Haare und große Neonspangen. Ich entschuldige mich."© dpa