Bensheim (dpa) - Für seine Rollen in "Onkel Wanja" und "Schuld und Sühne" am Deutschen Schauspielhaus Hamburg ist der Schauspieler Charly Hübner mit dem Gertrud-Eysoldt-Ring 2015 geehrt worden.

Der 43-Jährige bekam die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung am Samstagabend in Bensheim (Kreis Bergstraße) überreicht. "Er prägt durch seine künstlerische Authentizität, seinen immer gegenwärtigen Bezug zu unserer Realität und seine spielerische Virtuosität die Arbeit des größten deutschen Sprechtheaters", hatte die Jury ihre Entscheidung begründet. "Charly Hübner ist ein Schauspieler, der nahe beim Publikum ist, ohne sich anzubiedern."

Der Gertrud-Eysoldt-Ring wird von der Stadt Bensheim und der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste vergeben. Die Auszeichnung gilt als einer der bedeutendsten Theaterpreise im deutschsprachigen Raum. Sie wird seit 1986 jährlich in Bensheim vergeben. Preisträger waren unter anderem Klaus Maria Brandauer, Corinna Harfouch, Nina Hoss, Ulrich Mühe und Tobias Moretti.© dpa