(tma) - Heinos Abstecher in die Welt der Rockstars macht sich anscheinend bezahlt: Sein neues Album "Mit freundlichen Grüßen" ist sein erfolgreichstes überhaupt und toppt die Download-Charts. Wie die "Bild"-Zeitung in einer Vorabmeldung berichtet, ist Heino auch in den Trendcharts bereits Nummer 1.

Jetzt meldet sich Heinos Ehefrau Hannelore zu Wort und verrät, was sie von der Wandlung ihres Volksmusik-Heinos zum Rockstar hält: "Mein Heino ist eine richtig coole Sau geworden!", sagte Hannelore gegenüber der Zeitung. "Und ich bin jetzt eine echte Rock-Oma. Mein Heino ist einfach die Härte!"

Aber nicht nur das, Hannelore findet ihren "neuen" Heino so cool, dass sie sich direkt Sorgen macht, jüngere Groupies können ihr den Rang ablaufen. Glücklicherweise legt Heino offenbar großen Wert auf den Geschmack seiner Frau. Er hat sich für seinen Imagewechsel nicht etwa einen Stylisten besorgt, nein: Hannelore selbst hat ihm das Rock'n'Roll-Outfit ausgesucht: "Ich habe ihm enge Jeans, spitze Schuhe und eine Lederjacke mit Nieten gekauft. Dazu Totenkopf-Ringe mit Glitzersteinen. Steht ihm doch toll, oder?"

Was den Lifestyle angeht lässt es der Neo-Rocker eher langsam angehen. Zwar trinkt er gerne mal ein Gläschen Rotwein am Abend - von den "richtigen" Getränken wie Whisky oder Wodka lässt aber auch der "neue" Heino die Finger. Da kann er Mick Jagger die Hand reichen, schließlich achtet der Rolling-Stones-Frontmann auch auf gesunde Ernährung.

Dem hat Hannelore laut "Bild" gleich ein Päckchen mit Haselnusstorte und Heinos neuer CD geschickt. "Wir sind auf sein Urteil gespannt. Ein Lob vom Rock'n'Roll-Gott schlechthin? Dann wäre Heino endgültig auf dem Rock-Olymp!", meint die frischgebackene Rockerbraut.

Auch eine pikante Enthüllung macht Hannelore: "Beim Sex ist Heino nicht wilder geworden." Rockstar hin oder her, manche Dinge ändern sich eben nie.