In Katja Riemanns Leben geht es seit einer Woche drunter und drüber. Die Schauspielerin verspeiste sprichwörtlich den NDR-Moderator Hinnerk Baumgarten in dessen Sendung "Das!", wurde daraufhin zum Youtube-Hit und ging schließlich vom Netz. Rund eine Woche nach der "Gesprächskarambolage" im TV schildert Riemann erstmals ihre Sicht der Dinge.

Katja Riemanns Nörgel-Interview

Eigentlich wollte sie nur ihren Film promoten, doch die Fragen des Moderators gefielen ihr gar nicht. Das NDR-Interview mit Katja Riemann wird zum Hit und im Internet entwickelt sich ein Shitstorm gegen die Schauspielerin. © bitprojects

In einem offenen Brief, der auf ihrer offiziellen Homepage veröffentlicht wurde, schreibt Riemann: "Am Donnerstag vergangener Woche hat sich offensichtlich ein Phänomen ereignet. Ich versuche bislang es zu begreifen... vergebens." Die 49-Jährige habe "wahrhaftig bessere Interviews gegeben". Sie liebe ihren Beruf und spreche gern über ihre Arbeit, aber "das Reden über meine Person, oder Personen in meinem nahesten Kreis" falle ihr schwer.

Zur Erinnerung: Am vergangen Donnerstag saß Riemann in der Nachmittagssendung "Das!" des Norddeutschen Rundfunks. Die Schauspielerin sollte ihren neuen Kinofilm "Das Wochenende" promoten. Das Interview mit Moderator Hinnerk Baumgarten entwickelte sich allerdings zum Fernsehfiasko. Die Chemie zwischen den beiden stimmte von vornerein überhaupt nicht. Während der Moderator sich leicht um Kopf und Kragen redete, verharrte die Schauspielerin in vorlauten Antworten.

Riemann hält fest: "It needs two to Tango, das ist klar." Eine gewisse Mitschuld tragen dabei auch die Macher der NDR-Sendung "Das!", so die 49-Jährige. Denn man habe man sich nicht an "Verabredungen" gehalten. Was genau damit gemeint ist, darüber äußert sie sich jedoch nicht.

"Das!"-Moderator geilt sich am Spiegelbild auf

Und auch Moderator Hinnerk Baumgarten bekommt sein Fett weg. Riemann gibt dabei einen Einblick hinter die Kulissen: "Es ist irre lustig, wenn ein Moderator zwischen den Gesprächen sich in der Kamera spiegelt und laut äußert, wie geil er aussieht... "

Zu ihrer zwischenzeitlichen Homepage-Sperrung und der deaktivierten Kommentarfunktion auf ihren sozialen Plattformen schreibt Riemann: "Die Facebook-Seite, die für mich gehostet wird, als auch die Homepage brachen zusammen unter dem virtuellen Wirbelsturm, verrückte Technik."

Katja Riemann danke ihrer Familie, ihren Freunden und den "vielen wunderbaren Kollegen, die mir in der Dunkelheit ein Licht anmachten". Hinnerk Baumgarten war am Mittwochabend für uns nicht erreichbar.

(kom)