Los Angeles (dpa) - Oscar-Preisträgerin Renée Zellweger (45, "Bridget Jones") hält Gerede über ihr angeblich verändertes Gesicht für "albern".

"Ich bin froh, dass die Leute denken, dass ich anders aussehe", sagte sie dem US-Promiportal "People.com": "Ich lebe ein anderes, glückliches, erfüllteres Leben und bin begeistert darüber, dass man es möglicherweise sieht."

Bildergalerie starten

OP-Panne oder Schmink-Desaster: Diese Stars sehen ganz schön seltsam aus

Beauty-OP oder Schmink-Desaster? Das ist bei diesen Stars nicht eindeutig. Klar ist auf jeden Fall: Vorher gefielen sie uns besser.

Zellweger hatte mit einem Auftritt bei einer Modeveranstaltung am Montag für Aufsehen gesorgt. Auf dort entstandenen Fotos sieht ihr Gesicht schmaler und faltenfreier aus, die Augenpartie scheint verändert. Medien spekulierten über eine Operation und Botox-Behandlung.

Die Schauspielerin sagte, sie gehe nur auf diese Kontroverse ein, weil sie manche nicht in Ruhe lassen würden, "die nach einer ruchlosen Wirklichkeit graben, die es nicht gibt". "Meine Freunde sagen mir, dass ich friedlich aussehe. Ich bin gesund", fuhr Zellweger fort. "Vielleicht sehe ich verändert aus. Warum auch nicht, wenn man älter wird?!"© dpa