Die Vorbereitungen für die Hochzeit von Richard Lugner und seiner Cathy "Spatzi" Schmitz gehen in die Zielgerade. Denn am Samstag wird der Baumeister seine Braut in einer kitschigen Zeremonie im Schloss Schönbrunn zu seiner Frau nehmen. Das sind unsere acht Gründe, warum die Ehe halten wird.

1) Die Zahl fünf ist die Zahl der Liebe

Richard Lugner heiratet zum fünften Mal. In der Numerologie verkörpert die Zahl fünf das bedingungslose Lieben. Sie entspricht sehr stark dem Menschen, so haben wir fünf Finger an jeder Hand. Die Fünf steht auch für die Sinne des Menschen. Menschen mit der Schicksalszahl fünf bringen es oft zu hohen gesellschaftliche Positionen und zu Wohlstand. Sollten sie jedoch durch welche Umstände auch immer alles verlieren, tragen sie es mit Gelassenheit, denn das Glück ist ihr ständiger Begleiter. Dies kann im Beruf sein, besonders wenn sie häufig den Arbeitsplatz wechseln, oder in Liebesdingen, wo sie nur selten schwere Enttäuschungen hinnehmen müssen.

2) Der Spatz ist ein treues Tier

Spatzen bleiben meist ihr Leben lang mit einem Partner zusammen. Beim Nestbau übernimmt er das Zimmern, sie die Innenausstattung. Als Baumaterial nimmt er, was er einheimsen kann: Stroh, Heu, Haare und Federn, aber auch Kunststoffreste. Nur eins ist ihm wichtig: Die Nistmulde für den Nachwuchs muss schön weich ausgepolstert sein. So treu wie seinem Partner ist der Spatz übrigens auch seinem Nistplatz. Die Küken schlüpfen nach zwei Wochen Brutzeit und wiegen nur zwei Gramm. Damit sind sie nicht einmal so schwer wie ein Stück Würfelzucker.

3) Cathy Schmitz ist Krankenschwester

Mit seiner Ex-Ehefrau Christine Lugner war "Mörtl" stolze 17 Jahre lang verheiratet. Wenn der 81-Jährige es nun mit Cathy Schmitz ebenso lange aushält, oder besser gesagt sie mit ihm, dann ist der Baulöwe stolze 98 Jahre alt. Ein Greisenalter, in dem man sich in den meisten Fällen nicht mehr scheiden lässt. Außerdem ist Cathy Schmitz Krankenschwester – sie ist also an den Umgang mit älteren und gebrechlichen Personen gewöhnt.

4) Auch Kaiser Karl war fünf Mal verheiratet

Die Liste jener, die fünf Mal verheiratet waren ist lange, "Mörtl" befindet sich demnach in guter und vor allem prominenter Gesellschaft: So hat etwa schon Kaiser Karl der Große im 8. Jahrhundert fünf Frauen geheiratet. Auch der deutsche Ex-Politiker Joschka Fischer hat fünf Mal die Ringe getauscht. Ebenso in der Liste der fünffachen Ja-Sager ist Schauspieler Cary Grant. Und das Spannende daran? Ehefrau Nummer Fünf war in allen Fällen die Richtige – die Beziehungen hielten.

5) Lugner ist alt genug

Ganz ehrlich: Cathy Schmitz ist hübsch. Und auch im TV kommt sie sympathisch rüber. Richard Lugner wäre ganz schön dumm, wenn er die Beziehung mit der 24-Jährigen in den Sand setzen würde, denn so einen heißen Feger bekommt er nie wieder. Außerdem ist "Mörtl" alt genug um zu wissen, worauf er sich einlässt. Er hat auch schon die Erfahrung aus vier vorhergehenden Ehen.

6) Gerda Rogers sagt, dass es hält

Wenn jemand etwas über Liebesdinge weiß, dann Star-Astrologin Gerda Rogers. Und sie attestiert der Ehe nur das Allerbeste. Na wenn das kein Omen ist?

7) Eine Scheidung wäre teuer

Wenn schon alleine die Hochzeit rund 100.000 Euro kostet – was dann erst die Scheidung? Über einen Ehevertrag schweigt sich Richard Lugner aus, aber wahrscheinlich wird es einen geben. Dennoch dürfte den Baulöwen eine Scheidung sicher nicht gerade billig kommen. Und Insider wissen: Für solche Dinge gibt "Mörtl" nicht gerne Geld aus, das verprasst er lieber auf Urlauben.

8) Mörtl ist wirklich und ehrlich verliebt

"Na was soll ich machen, ich bin halt verliebt?", hat Richard Lugner im GMX-Exklusiv-Interview erzählt. Und das nimmt man dem 81-Jährigen auch ab. Denn nicht umsonst bricht er mit dem Lugner-Clan. Tochter Jacky soll angeblich gar nicht zur Hochzeit kommen. Jacky ist eine der wichtigsten Menschen in Lugners Leben – er würde "seine Kleine" nicht mit einer Hochzeit verärgern, wenn er in die Frau nicht verliebt wäre.