Der Tag ist gekommen: Richard Lugner und "Spatzi" Cathy Schmitz sind vor den Traualtar getreten. Wie es sich für eine Hochzeit im Licht der Öffentlichkeit gehört, ist jede Minute durchgetaktet. Unsere Reporterin war vor Ort und erzählt Ihnen, was sie alles erlebt hat.

Nur einen Tag vor dem großen Ereignis haben Richard Lugner und sein "Spatzi" ihre Hochzeitspläne ändern müssen. Der Regen war's, der ihren Zeitplan durcheinander warf.
Los ging das Spektakel nun um 12:15 Uhr. Die Braut präsentierte sich in der Lugner City - jenem Einkaufszentrum, das ihr nun Angetrauter 1990 eröffnete, just im Jahr von Cathy Schmitz' Geburt. Als hätte er's gewusst.

Die Hochzeit des Baulöwen steht unter einem guten Stern.


Um 12:50 Uhr fuhr die Braut mit einer sechsspännigen Schimmelkutsche ins Schloss Schönbrunn, wo die Trauung stattfand. Ihr Verlobter folgte um 13:45 Uhr in einem Oldtimer Rolls Royce. Nur fünf Minuten später trafen die Familien des Brautpaars ein. Die Lugners kamen in einem Fiaker.

Um 13:55 landete Cathy Schmitz mit ihrer Hochzeitskutsche in Schönbrunn: Dort herrschte schon großer Medienrummel. Cathy kam kaum aus der Kutsche. Dabei musste sie sich gehörig beeilen - schließlich startete um 14:00 Uhr schon die Trauungszeremonie.

"Meine Leidenschaft ist heißer als Gulaschsaft."

Die Trauung begann mit einem "Ave Maria" der Wiener Sängerknaben. Danach ließ die Standesbeamtin Revue passieren, wie sich das Brautpaar kennengelernt hatte und las Briefe der beiden vor. Alles höchstromantisch also.

Um 14:18 Uhr dann ist es endlich offiziell: Lugner und seine Spatzi sind Mann und Frau. Bei seinem Eheschwur witzelte er: "Meine Leidenschaft ist heißer als Gulaschsaft."

In Schönbrunn drängten sich Schaulustige und Journalisten um das Paar, während die rund 100 geladenen Gäste sich das Spektakel bei einem Sekterl anschauen. Freilich gratulierten auch Sisi und Kaiser Franz und wünschten dem jungen Brautpaar "viel Glück und ein langes Leben". Wer übrigens auf ein weißes Kleid gehofft hat, wurde enttäuscht: Spatzi ist im lila Taftkleid zur Trauung geschritten.

Lugners erster Kommentar: "Kaum hab ich sie geheiratet, ist sie schon wieder weg. Aber wer so eine junge Frau heiratet..."

So geht die Feier weiter

Um 14:30 Uhr ging es weiter ins Blumenparterre in einem Zelt vor dem Schloss. Dort sangen die Wiener Sängerknaben Pharrell Williams' "Happy".

Gegen 15.15 Uhr hat Richard Lugners Kutsche Schloss Schönbrunn in Richtung Palais Liechtenstein verlassen. Dort findet der Empfang statt. Über eine Stunde soll die Fahrt dorthin dauern. Dort erwarten die frisch Vermählten weiße Tauben, rote Luftballons und Schaumherzen. Neben dem Brautpaar und Cathy Schmitz' Tochter fahren noch zwei Blumenmädchen mit. Die Polizei fährt hinterher.

Gefühlt sind mehr Journalisten als Gäste anwesend. Letztere halten sich vornehm im Hintergrund. Auch Prominente sind unter den Gästen - unter anderem der "Promi Big Brother"-Kandidat Prinz Mario Max Schaumburg-Lippe.

Giraffe, Pfau und ein (Bau-)Löwe erwarten das Paar

Die Kutsche erreichte den Palais gegen 16.10 Uhr. Für die wartenden Gäste wurden Schirme aufgrund des einsetzenden Regens verteilt. Vor dem Haus ist ein Lugnerscher Streichelzoo der besonderen Art aufgebaut: vier leicht bekleidete Damen in Bodypainting-Montur Zebra, Giraffe, Pfau und selbstverständlich ein (Bau-)Löwe. Beim folgenden Abendessen ist Ruhe angesagt, fotografieren ist verboten.

Die Hochzeit ist so gut organisiert, dass noch per Walkie-Talkie Papierservietten bestellt werden, wenn mit dem Bier etwas daneben geht. Einige Gäste scheinen mit dem Service aber nicht zufrieden zu sein: Sie haben ihren eigenen Doppelliter Rotwein mitgebracht. Wohl bekomm's.

Im Übrigen sind 18 Leute für die Sicherheit des Fests zuständig. Christian Löschnigg ist einer davon und arbeitet seit über zwölf Jahren für Lugner. Angefangen hat alles bei einem Stunt fürs TV. Lugner wurde mit Benzin übergossen und angezündet. "Und dann kam Mausi mit einem Fünf-Liter-Kanister um die Ecke", erinnert sich Löschnigg. "Dann war die Show perfekt."

Das Rätsel um den Doppelliter Wein ist gelöst

Mittendrin tummeln sich auch Promi-Kinder: Alexis sitzt neben mir, ist zwei Jahre alt, mag Lachs, aber keinen Salat. Und spielt gern Kreisel mit seiner Nanny. Die kommt aus Brasilien und bringt ihm Portugiesisch bei - lässt aber nicht raus, von welchem Promi sie das Kind hütet.

Während das Hochzeitsessen unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet, geht der Rummel direkt im Anschluss wieder los. Die Maikönigin, die die Hochzeitsrede hält, muss mehrfach um Ruhe bitten, bevor ihr jemand zuhört. Und da löst sich auch das Rätsel der mitgebrachten Doppelliter: Die Weinkönigin hat sie mitgebracht als Geschenk.

Danach wird die Torte angeschnitten - diesmal ohne Unfall: Statt Marzipanfiguren gibt es Herzen, und niemand hat sie angebissen.

Heiratsantrag bei Lugners Hochzeit

Für ein Highlight des Abends sorgt plötzlich ein anderer: Christian Marek, Veranstalter von "Die Nacht der 1000 PS", macht seiner Freundin einen Antrag. Die sagt natürlich Ja und die Menge klatscht. Auch eine Option für einen gelungenen Heiratsantrag. Aber sollte nicht eher das Brautpaar im Mittelpunkt stehen?

Doch danach geht es wieder um das Ehepaar: Die Lugners tanzen ihren Hochzeitstanz zu "Strangers in the night" - dargeboten vom selben Kärntner Elvis, der schon bei der Verlobung in Velden dabei war. Die Heirat sei ein Fest der Liebe. "Bedienen Sie sich an den beiden - Cathy und Richard!" So fühlt es sich auch an.

Während die Band der Eden-Bar "My endless love" schmettert, dreht Lugner erneut seine Runden. Seine frisch Angetraute gibt Interview nach Interview. Spätestens um Mitternacht geht es für die beiden nach Hause. Ihre Hochzeitsnacht verbringen Lugners daheim, und morgen wird gepackt für die Flitterwochen. Wir wünschen viel Glück!