(tma) - Auf der Berlinale reichte sich "Altes" und Neues gestern die Hand: Als Abschluss der Liebes-Trilogie von Regisseur Richard Linklater feierte "Before Midnight" eine sensationelle Premiere und ganz nebenbei wurden die Shooting Stars 2013 aus zehn europäischen Ländern gekürt. Die deutsche Film-Hoffnung ist Saskia Rosendahl ("Lore").

Sie sind ein schönes Paar, immer noch. Da waren sich Fans, Kritiker und Zuschauer der Premiere von "Before Midnight" einig. Nach "Before Sunrise" (1995) und "Before Sunset" (2004) begegnet sich das Traumpaar Céline und Jesse jetzt in "Before Midnight". Auch nach 18 Jahren wirkt das Film-Paar July Delpy und Ethan Hawke glaubwürdig - und glücklich.

Es war der erste Film des Wettbewerbs, bei dem die Kritiker im Berlinale-Palast am Potsdamer Platz laut gelacht und begeistert geklatscht haben. Und auch das Publikum feierte den Abschluss der Trilogie mit Begeisterungsstürmen.

Zuvor hatte das Leinwand-Traumpaar Hawke und Delpy im Berlinale-Palast die Auszeichnungen an die besten europäischen Jungschauspieler überreicht, aus Deutschland wurde die 1993 in Halle (Saale) geborene Saskia Rosendahl ("Lore") geehrt.

Neun weitere Nachwuchshoffnungen wurden aus Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, dem Kosovo, Rumänien, Slowenien, Schweden und der Schweiz ausgewählt.