Die RTL-Tanzshow "Let's Dance" startete am Freitag in eine neue Runde. In der ersten Sendung mussten die prominenten Tänzer mit Cha Cha Cha und einen langsamen Walzer antreten. Gülcan Kamps und ihr Tanzpartner konnten damit am wenigsten überzeugen.

Gülcan Kamps muss als Erste "Let's Dance" verlassen. Das Fernsehsternchen konnte mit ihrer Tanzeinlage zu "Domino" von Jessi J nicht punkten. Sie erhielt die wenigsten Anrufe. Ihr Cha Cha Cha gemeinsam mit dem Profitänzer Nikita Bazev fiel auch bei der Jury durch: Nur zehn Punkte vergaben die Juroren Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi für den Auftritt. "Ich hab das Gefühl, du hättest Sprungfedern drunter. Die hoppeln dann wie ein Hoppelhase", lautet das Urteil von Llambi. Auch die anderen Kandidaten bekamen zum Teil deftige Kritik zu hören. Vor allem Ex-"Big Brother"-Teilnehmer und Partysänger Jürgen Milski bekam für seinen Cha Cha Cha zu "You're My Heart, You're My Soul" sein Fett weg. "Am Anfang war es nicht im Takt und untenrum tote Hose", raunzt Juror Llambi. Auch Jorge Gonzalez ist nicht zufrieden: "Jürgen, du hast mich unterhalten. Das war Spaß, ich habe viel gelacht. Aber diplomatisch gesagt: das war eine mittlere Katastrophe. Du hast den Jackpot mit Oana. Aber Oana, du hast viel Arbeit. Cha Cha hab ich nicht gesehen!"

Etwas besser schnitt GZSZ-Schauspielerin Sila Sahin ab. Die "sexy Chica" (Gonzalez) erntet für ihren Cha Cha Cha immerhin 13 Punkte. Sogar der gestrenge Herr Llambi findet den Tanz "in Ordnung". Ebenfalls 13 Punkte gibt es für den Auftritt von Schauspielerin Manuela Wisbeck, die mit ihrem Tanzpartner Massimo Sinató die Hüften schwingt. Jurorin Motsi Mabuse zeigte sich von dem Vollweib begeistert: "Ich liebe es. Ich habe es von Anfang bis Ende genossen, es war richtig unterhaltsam." Ihre Ansicht teilte Llambi allerdings nicht: "Ich hätte nicht gedacht, dass wir hier zum Klamauk kommen."

Den besten Auftritt nach Meinung der Jury legte Ex-Leichtathletin Balian Buschbaum auf das Parkett. Für den langsamen Walzer mit Tanzpartnerin Sarah Latton erhält Balian 17 Punkte. "Die Topline war zu stark. Ich finde es schön, dass wir einen Sportler haben, der sich gut zur Musik bewegen kann. Du hast die Latte hochgehängt. Du hast es geschafft", lobte Llambi. Lauftrainer Jorge Gonzalez mochte vor allem Balians Körperhaltung.

Musical-Star Tetje Mierendorf setzte dagegen auf den Unterhaltungswert. "Das war sympathisch, das war komisch. Das war gut inszeniert. Du hast Rhythmus. Aber einen Cha Cha Cha habe ich nicht gesehen", befand Jorge. Zehn Punkte landeten am Ende auf seinem Konto.

Simone Ballack, Ex-Frau von Fußballer Michael Ballack, versuchte sich mit ihrem Tanzpartner an einem langsamen Walzer zum Song "Open Arms" von Mariah Carey. Nach Meinung von Jorge legte sie zu wenig Herz in ihren Auftritt: "Bist du nicht verliebt? Dieses Gefühl hat mir gefehlt. Das war sehr kontrolliert. Aber es war wirklich ein toller Tanz." Am Ende gab es 15 Punkte.

"Bachelor" Paul Janke kam als Letzter dran und tanzte einen langsamen Walzer, passend unterlegt mit "The Rose" von Bette Midler. Doch der blonde Tänzer wirkte der Jury zu steif: "Paul, du Bewegungskünstler. Du hast vergessen den Kleiderbügel rauszunehmen." Auch Motsi Mabuse gefiel vor allem sein Lächeln: "Das hast du durchgezogen von Anfang bis Ende." 13 Punkte gab es für den Auftritt.

Auch die Moderatorin Marijke Amado und Schauspieler Manuel Cortez sind mit ihrer Tanzeinlage eine Runde weiter. (com)