Harrison Ford ist der Schauspieler, der bisher das meiste Geld in die Kinokassen gespült hat. Dank der neuen "Star Wars"-Episode hat er alle Kollegen überholt.

Hollywood-Star Harrison Ford (73) hat dem Erfolg von "Star Wars: Das Erwachen der Macht" einen neuen Spitzenwert zu verdanken. Wie die US-Zeitschrift "People" am Samstag berichtete, ist der Schauspieler nun zum König an den Kinokassen aufgestiegen.

Junge Dame erfährt, dass Darth Vader Lukes Vater ist. So reagiert sie.

Fords bisherige Filme wie "Indiana Jones" oder "Star Wars" hätten auf dem US-Kinomarkt das meiste Geld eingespielt. Nach den Berechnungen des Portals "Boxofficemojo" sind es bis dato mehr als 4,7 Milliarden Dollar.

Damit überflügelte Ford den bisherigen Spitzenreiter Samuel L. Jackson (67). Der häufte mit Blockbustern wie "Avengers: Age of Ultron", "Iron Man", "Jurassic Park" und drei "Star Wars"-Filmen im Laufe seiner Karriere 4,6 Milliarden Dollar an.

Auf den weiteren Rängen der Stars mit den größten Einspielergebnissen folgen Tom Hanks, Morgan Freeman und Eddie Murphy. Als erste Frau, deren Filme an den US-Kinokassen abräumen, mischt Cameron Diaz (43, "3 Engel für Charlie – Volle Power", "Für immer Shrek") mit mehr als 3 Milliarden Dollar auf Platz 15 mit.© dpa