Die Fragenschreiber von "Wer wird Millionär?" sind dafür bekannt, bei den niedrigen Gewinnstufen gerne den ein oder anderen Kalauer einzubauen. Die sind manchmal so schräg, dass sogar Günther Jauch ein zweites Mal hinsehen muss.

Bevor es ans Eingemachte geht, erleichtern die kreativen Köpfe, die für die Fragen bei "Wer wird Millionär?" verantwortlich sind, den Kandidaten gerne mit skurrilen Nonsense-Fragen den Einstieg. Das ist mal mehr und mal weniger originell - aber auf jeden Fall alles andere als gewöhnlich. In einer Doppelfolge am Montagabend staunt sogar Moderator Günther Jauch nicht schlecht, als er dem Hamburger Radiomoderator André Kuhnert die 200-Euro-Frage vorliest:

"Was sind Schweden und Norweger?"

  • Druckdinaeins
  • Copydinazwei
  • Faksdinadrei
  • Skandinavier

Jauch muss länger überlegen, bevor er bei den Antwortmöglichkeiten durchblickt. Dann hilft ihm der Kandidat auf die Sprünge: "Scan DIN A4". So schlecht, dass es schon wieder gut ist!

Bestimmt ist "Wer wird Millionär?" auch nach rund 17 Jahren wegen dieser Nonsense-Fragen noch immer die mit Abstand beliebteste Quiz-Show im deutschen Fernsehen ist. Aus diesem Grund haben wir für sie einige der skurrilsten Kalauer-Fragen im Quiz zusammengestellt:

Günther Jauchs Fragen sind nicht immer schwer - aber immer einzigartig.

Von seinem Gewinn von am Ende 64.000 Euro will sich Kandidat André Kuhnert übrigens einen Traum erfüllen, der mindestens genauso schräg ist, wie seine 200-Euro-Frage: Eine Weltraumbestattung. Dabei wird ein Teil der Asche von Verstorbenen von einer Rakete in den Weltraum getragen. Kommerzielle Anbieter führen diese Art der Bestattung zu Preisen zwischen 11.000 und 25.000 Euro durch.

(lug)