Schockmoment für alle Zuschauer: Während der Fernsehsendung "drehscheibe Deutschland" erleidet ZDF-Moderatorin Babette von Kienlin einen Schwächeanfall. Sie kann die Sendung nicht fortsetzen.

ZDF-Moderatorin Babette von Kienling war gerade dabei, gemeinsam mit dem Mainzer Politik-Professor Thorsten Faas die Ergebnisse der Landtagswahlen Revue passieren zu lassen - als sie in der Live-Sendung auf die Situation in Sachsen-Anhalt zu sprechen kommt, erfolgt der Schockmoment: Wie aus dem Nichts sackt die 53-Jährige zusammen, kippt nach vorne auf den Stehtisch.

Kollege Normen Odenthal springt ein

Thorsten Faas und ein ZDF-Mitarbeiter eilen ihr sofort zur Seite, die Regie spielt kommentarlos zwei Beiträge ein.

Als die Einspieler zu Ende sind, steht bereits Kienlins Kollege Normen Odenthal im Studio und übernimmt die Moderation.

Wie das ZDF später auf Twitter mitteilte, erlitt die Moderatorin einen Schwächeanfall:

Es ist nicht das erste Mal, dass von Kienlin im TV zusammenbricht. Schon 2001 kippte sie während eines Gesprächs am Stehpult vorbei nach vorne um. Glücklicherweise war gleich ein Arzt zur Stelle.

Wir wünschen Babette von Kienlin an dieser Stelle gute Besserung. (kst)

Bildergalerie starten

"Let's Dance" 2016: Wer ist raus, wer ist noch dabei?

"Let's Dance" startete am 11. März 2016 auf RTL. Seitdem sind die ersten Tanzpaare schon rausgeflogen: Wer ist noch dabei und wer nicht mehr? Das sehen Sie in der Bildergalerie.