Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag neue Maßstäbe gesetzt: Nach einem lange lustlosen Verlauf zog der Leitindex Dax am Nachmittag an und legte zum Handelsende um 0,66 Prozent auf einen Rekord von 11 401,66 Punkten zu.

Viele Anleger setzten trotz des Höhenflugs auf weitere Gewinne, kommentierte Händler Markus Huber vom Londoner Broker Peregrine & Black. Er verwies auf die jüngste Entspannung in der Ostukraine und im griechischen Schuldendrama.

Auf Wochensicht schaffte das Börsenbarometer einen Zuwachs von über 3 Prozent und zudem die siebte Gewinnwoche in Folge. Noch besser sehen die Monatsbilanz mit knapp plus 7 Prozent sowie das Jahressaldo mit einem Anstieg von mehr als 16 Prozent aus.

Zudem schaffte es der MDax erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 20 000 Punkten. Der Index der mittelgroßen Werte verabschiedete sich mit Tagesgewinnen von 0,86 Prozent bei 20 092,01 Punkten. Er profitierte von positiv aufgenommenen Nachrichten eines Index-Schwergewichts: Die Airbus-Titel gewannen nach der Bilanzvorlage über 7 Prozent.

Seit Jahresbeginn weist der MDax eine noch bessere Entwicklung als der Dax auf. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es vor dem Wochenende um 0,18 Prozent auf 1581,80 Punkte hoch.© dpa