Düsseldorf (dpa) - Trotz eingetrübter Konjunktur rechnet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) einem Medienbericht zufolge im kommenden Jahr mit der Schaffung von rund 150 000 neuen Stellen.

Insbesondere die Dienstleistungsbranche werde zusätzliche Mitarbeiter einstellen, berichtete die Zeitung "Rheinische Post" (Samstag) unter Berufung auf eine ihr vorliegende Beschäftigungsprognose des Verbandes.

Rund 25 000 neue Jobs würden zudem im Handel, Verkehr und Gastgewerbe geschaffen. DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben sagte der Zeitung, der Stellenzuwachs setze sich im zehnten Jahr in Folge fort. Allerdings falle das Plus mittlerweile deutlich kleiner aus.© dpa