Redmond (dpa) - Beim US-Softwarekonzern Microsoft läuft es besser als erwartet. Im ersten Geschäftsquartal von Juli bis September stieg der Umsatz um ein Viertel im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 23,2 Milliarden Dollar (18,3 Mrd. Euro), wie das Unternehmen mitteilte.

Der Nettogewinn ging zwar von 5,2 auf 4,5 Milliarden Dollar zurück. Das lag aber über den Prognosen der Analysten. Die Aktie stieg nachbörslich um etwa zwei Prozent. "Wir haben einen starken Start ins Geschäftsjahr geliefert", sagte Finanzchefin Amy Hood.© dpa