Tokio (dpa) - Die Börse in Tokio hat am Mittwoch mit Verlusten geschlossen. Unter anderem belasteten Berichte über einen möglichen Atomtest im benachbarten Nordkorea den Handel.

Der Nikkei-Index für 225 führende Werte notierte zum Handelsende einen Abschlag von 182,68 Punkten oder 0,99 Prozent bei 18 191,32 Zählern. Der breit gefasste Topix büßte 15,87 Punkte oder 1,05 Prozent ein und schloss beim Stand von 1488,84 Zählern. © dpa